Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Vor TV-Finale: Nienhägerin kocht ihr Fest-Menü
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Vor TV-Finale: Nienhägerin kocht ihr Fest-Menü
12:52 15.12.2013
Nienhagen

Der Jubel war am vergangenen Mittwoch groß im 4G-Park in Wathlingen. Mit Familie, Freunden und Kunden ihrer Kochschule schaute sich Christa Schilbock das Halbfinale der Sat1-Kochshow „The Taste“ an. Am Ende zog die Nienhägerin als vierte und letzte Kandidatin ins Finale.

„Dass ich soweit komme, hab ich vorher nicht geglaubt“, gibt die 47-Jährige zu. Sie selbst wusste bei der Ausstrahlung bereits, dass sie es schaffen würde. Die Sendung ist im Sommer abgedreht worden. Doch verraten durfte die Kandidatin nicht, wie erfolgreich sie war. Ihre Kinder Constanze (11), Antonia (16) und Frederik (18) waren sich von vornherein sicher, dass Mutter Christa es packt: „Das ist ihr Ding.“ Auch Ehemann Harald (44) unterstützt seine Frau wo er kann und richtete ihr sogar eine Facebook-Seite ein.

Christa Schilbock kocht aus Leidenschaft für Lebensmittel. Das nötige Know-How erarbeitete sie sich nach ihrer Ausbildung zur Fleischermeisterin in der System- und Eventgastronomie. „Bei mir steht das Produkt im Vordergrund“, betont die Autodidaktin. Für ihr Weihnachtsmenü wählt sie dieses Jahr geschmorte Kalbsbäckchen. „Sie werden aus dem Kalbskopf geschnitten und sind eine Delikatesse“, so die Expertin. Das magere, aber saftige Muskelfleisch eigne sich allerdings nur zum Schmoren. Am besten, man bestellt es beim Metzger vor.

Schilbocks Faible für Qualität begeistert auch ihren Kochshow-Coach Lea Linster, ebenso wie deren Ruhe. Selbst im Stechen stand die Nienhägerin pfeifend am Herd und gab nebenbei Kochtipps. „Das lag auch an der extrem guten Atmosphäre während des Drehs“, sagt Schilbock.Schon jetzt ist jedem Finalisten ein 10.000 Euro-Gutschein eines Kochgeschirr-Herstellers sicher. Das kommt für Christa Schilbock zum richtigen Zeitpunkt. Sie sucht zurzeit für ihre „Kochschule & mehr“ eigene Räumlichkeiten in Celle. „Es wäre toll, wenn ich endlich nicht mehr in Küchenstudios kochen müsste“, sagt die Nienhägerin. Ob sie ihr Startup mit einem Gewinn von 100.000 Euro krönen kann, steht am Mittwoch, 18. Dezember fest. Ab 20.15 Uhr findet das Finale von „The Taste“ statt.

Von Martina Hancke