Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen "Werner Momsen" führt am Sonnabend durch Abend in Nienhagen
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen "Werner Momsen" führt am Sonnabend durch Abend in Nienhagen
16:51 13.05.2014
Von Carsten Richter
Detlef Wutschik und sein Alter Ego Werner Momsen: Am Sonnabend werden sie gemeinsam durch den Comedy- und Varieté-Abend in Nienhagen führen. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Nienhagen

Herr Wutschik, wer ist Ihr Alter Ego Werner Momsen?

Werner Momsen ist seit zehn Jahren 67, am Blutdruck der Zeit und ausgestattet mit einem gesunden Halbwissen. Da er sehr gesellig ist und seine Frau schon seit Jahren auf ein neues Hüftgelenk wartet, nutzt er jede Möglichkeit mal raus zu kommen. Er ist immer da, wo das Leben spielt, und wenn es das Publikum zulässt, auch auf den Brettern dieser Welt. Und er kann Dinge tun und sagen, die nur er tun und sagen darf.

Das hört sich lustig an. Was erwartet denn die Zuschauer in Nienhagen?

Geschichten, die aus dem Leben gegriffen sind. Als Moderator werde ich durch das Programm führen, mich aber auch ein wenig zurückhalten. Ich möchte der Gastgeber sein und dem Publikum sozusagen den roten Faden bieten.

Sie werden und wollen also nicht im Mittelpunkt des Abends stehen?

Nein, durch die anderen Künstler – „Ausbilder Schmidt“, das „Duo Blinddate“ und „Jens Ohle“ als Artisten sowie den singenden Seemann „Nagelritz“ – wird es einen bunten Mix aus Humor und Varieté geben. Sehr unterhaltsam und abwechslungsreich.

Wie sind Sie zu der Rolle des Werner Momsen gekommen?

Ich mache schon seit vielen Jahren Puppentheater. Und da ich gerne rede, passt die Rolle zu mir. Ich bin ein sehr agiler Mensch. Stets witzig und charmant. Komisch. Norddeutsch. Man könnte sagen, Werner Momsen ist ein Teil von mir.

Sie sind ja ein waschechter Norddeutscher. Kennen Sie denn auch unsere Region?

Ich spiele öfter auf kleinen Bühnen, war schon ein paar Mal auf dem Hof Wietfeldt in Bennebostel. Mir gefällt die Landschaft hier sehr und Celle ist eine schöne, historische Stadt. Berge mag ich nicht so sehr – ich will sehen, was dahinter ist.

Karten für die Veranstaltung gibt es ab 19 Euro bei Schreibwaren Müller, Dorfstraße 38 in Nienhagen, außerdem bei NI-KU, Dorfstraße 20 (Montag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 13 Uhr) sowie bei der Tourist-Information in Celle. Mehr Informationen erhalten Interessierte im Internet unter www.ni-ku.de.