Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Nienhagen Wohnen am Klaus-Gärtner-Ring
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Nienhagen Wohnen am Klaus-Gärtner-Ring
18:05 14.02.2012
Von Simon Ziegler
Klaus-G‰rtner-Ring: Schild ist aufgestellt Quelle: Peter M¸ller
Nienhagen

Der zweite Abschnitt besteht aus 65 Bauplätzen. 25 sind verkauft, 16 reserviert, so dass noch 24 frei sind, hieß es.

Unterdessen wurde in dem Baugebiet der nach dem Altbürgermeister benannte Klaus-Gärtner-Ring eingeweiht. „Das Schild wurde wie jedes andere Schild aufgehängt, ohne formelles Drumherum“, so Hausknecht gegenüber der CZ.

Der Nienhagener Gemeinderat hatte im Mai 2008 entschieden, dass eine Straße nach Gärtner benannt wird. Das hatte viel Kritik hervorgerufen, weil Straßen normalerweise erst posthum den Namenszug von prominenten und verdienten Mitbürgern bekommen. Der Beschluss im Rat erfolgte aber während der Amtszeit von Gärtner, was Kritiker als Personenkult bezeichneten. Dass die Einweihung nicht in die Amtszeit des langjährigen Bürgermeisters fiel, lag daran, dass die Straße damals noch nicht gebaut war.

Am Klaus-Gärtner-Ring wurden bereits sieben Grundstücke verkauft, vier weitere sind reserviert. Die ersten Bewohner dürften bald einziehen. Denn drei Häuser sind an der Straße fast fertig, zwei weitere werden derzeit gebaut.