Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wathlingen Elsterpurzler und Zwerg-Barnevelder räumen in Wathlingen ab
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Wathlingen Elsterpurzler und Zwerg-Barnevelder räumen in Wathlingen ab
18:16 19.11.2017
Von Audrey-Lynn Struck
Quelle: Michael Schäfer
Wathlingen

Bereits zum zweiten Mal in Folge ist Christian Lüning Vereinsmeister des Wathlinger Geflügelzuchtvereins. Vor allem seine schwarzen Zwerg-Barnevelder hatten die drei Preisrichter am Samstag überzeugt. "Ich habe mich natürlich riesig gefreut, dass ich überhaupt so eine hohe Punktzahl bekommen habe. Darauf arbeitet man ja das ganze Jahr hin", sagt der Wathlinger. Obwohl der 41-jährige Lüning erst seit vier Jahren im Verein ist, fand er "Hühner eigentlich schon immer interessant". "Wenn man sich gut um sie kümmert, werden sie so zutraulich, dass sie einem ruckizucki auf den Arm springen", erzählt Lüning begeistert.

Zusammen mit dem Wathlinger hat sich dieses Jahr auch der Eicklinger Hans-Heinrich Pröve den begehrten Vereinsmeistertitel geholt – beide haben punktgleich abgeschnitten. Pröve stellte am Wochenende nicht nur seine orangefarbig-gebänderten Zwerg-Wyandotten und schwarzen Elsterpurzler aus, sondern organisiert auch seit mehreren Jahren als Ausstellungsleiter die Veranstaltung. Den 64-Jährigen verbindet von Kindesbeinen an eine große Liebe mit den Hühnern sowie der Zucht. "Wenn man diese Sucht erst einmal hat, dann kommt man nicht mehr davon los", sagt Pröve.

Der Hänigser Wilfried Thiele ist ebenfalls nicht zum ersten Mal in Wathlingen dabei. Seit drei Jahren ist er Mitglied im Verein und wurde schnell in die Schau mit eingespannt. Nun stellt Thiele selbst aus und hat auch den zwölfjährigen Jeremy Bohm mit seiner Begeisterung für Hühner und Tauben angesteckt, mit dem er gemeinsam unter anderem Barnevelder züchtet. "Ich freue mich jedes Jahr auf die Ausstellung und bin immer wieder gespannt, wie meine Tiere abschneiden. Dadurch hat man mehr Motivation, zu züchten", sagt Jeremy, der dieses Jahr mit seinen Perlhühnern Jugend-Vereinsmeister geworden ist.

Auch viele der Besucher sind selbst stolze Hühner-Besitzer. So auch die Altenhäger Roland und Heike Grave, deren Federvieh sie fast täglich mit Eiern versorgt. "Die Rassen sind so vielfältig und die Schönheit der Hühner beeindruckend. Außerdem ist es toll, dass einige Leute immer noch züchten", sagt Heike Grave. Sie und ihr Mann sind nun schon zum dritten Mal bei der Geflügelschau dabei und haben hier auch schon weitere Hühner "zum Nachfüllen" ihres Stalles gekauft. Ehemann Roland Grave ist sich sicher: "Auch nächstes Jahr sind wir wieder dabei." (als)