Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wathlingen Heinz Radschun mit Ehrennadel geehrt
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Wathlingen Heinz Radschun mit Ehrennadel geehrt
13:00 13.02.2015
Wathlingen

Wathlingen. Ortsbrandmeister Marcus Kulick konnte neben dem Gemeindebrandmeister Heiko Schworm, die Ehrengemeindebrandmeister Walter Mecke und Jürgen-Heinrich Mohwinkel, viele Förderer und aktive Feuerwehrleute, sowie die Kameraden der Altersabteilung im Schützenhaus zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Samstag, den 17. Januar, begrüßen.

Marcus Kulick berichtete während seines Jahresberichtes von den 45 zu bewältigenden Einsätzen und Übungen im Jahr 2014. Die 61 aktiven Feuerwehrleute und die 24 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Wathlingen absolvierten insgesamt über 7800 ehrenamtliche Dienst- und Einsatzstunden. Der Jugendfeuerwehrwart Holger Kirsch und der Leiter der First Responder Einheit, Tobias Sieg, informierten alle Anwesenden über die Aktivitäten ihrer Gruppen im vergangenen Jahr. Ulrich Michels gab einen ausführlichen Kassenbericht ab, die Kassenprüfer stimmten dem zu und die Mitglieder entlasteten das Kommando. Zur neuen Kassenprüferin wurde Melanie Dreßen gewählt.

Zur Hauptfeuerwehrfrau konnte Maren Firnhaber, zu Hauptfeuerwehrmännern konnten Florian Günther, Jan-Niklas Falk, Dierk van der Linden und Jan-Christoph Mund, zum Löschmeister Tobias Sieg, und der stellvertretende Ortsbrandmeister Andreas Tschersich konnte durch den Gemeindebrandmeister Heiko Schworm zum Hauptlöschmeister befördert werden.

Für ihre 25-jährigen aktiven Mitgliedschaften in der Freiwilligen Feuerwehr konnten an diesem Abend die Feuerwehrkameraden Hans-Jörg Oelker und Ulrich Michels mit den Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen geehrt werden.

Für seine Verdienste zum Wohle der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Wathlingen und besonders in der Ortsfeuerwehr Wathlingen, wurde der ehemalige stellvertretende Ortsbrandmeister Heinz Radschun mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Nieder-sachsen in Bronze ausgezeichnet. Weiter wurde Heinz Radschun für seine bisherige 21-jährige Tätigkeit als Sicherheitsbeauftragter in seiner Ortsfeuerwehr mit der goldenen Ehrennadel der Feuerwehr-Unfall-Kasse geehrt und nachträglich konnte ihm noch die Nieder-sächsischer Hochwassermedaille 2013 überreicht werden.

Nach der Bekanntgabe einiger Termine und der Verlesung des Protokolls durch Lissy Sieg, konnte Ortsbrandmeister Kulick die Versammlung schließen und alle Anwesenden zu einem kleinen Imbiss einladen.

Von Olaf Rebmann