Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wathlingen Lustige Rentnergruppe im Brand unterwegs
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Wathlingen Lustige Rentnergruppe im Brand unterwegs
10:52 16.09.2013
Für die lustigen Rentner aus Hannover ist die Fahrraddraisinenfahrt durch das Naturschutzgebiet Brand zu jeder Jahreszeit eine schöne Abwechslung.    Quelle: Karin Dröse
Wathlingen

Direkt unterm Kaliberg hat eine lustige Rentnergruppen an einer Biertischgarnitur Platz genommen. Kaffee in Thermoskannen steht auf dem Tisch, dazu gibt es Kekse und später wartet ein deftiger Imbiss mit Bockwurst und Kartoffelsalat auf die Radler aus Laatzen, Dachtmissen, Höver, Ilten und Hannover. Verdient haben sich die Freizeitsportler, die Erich Landgraf zusammengetrommelt hat, die Mahlzeit allemal, denn sie sind die 5,5 Kilometer von Hännigsen bis Wathlingen mit dem Fahrrad gefahren. Allerdings mit einem besonderen Vehikel: Mit der Fahrraddraisine der Kleinbahnfreunde Wathlingen-Ehlershausen. „Für uns ist die Strecke ideal: es gibt keine Berge, keiner überholt und wir können uns zwischendurch ausruhen und sogar ein Fahrerwechsel ist möglich", schwärmt ein Mitfahrer. „Und, wir sind immer an der frischen Luft."

Ziel der Gruppe, die sich in loser Folge trifft, um etwas gemeinsam zu unternehmen, war es, das Naturschutzgebiet „Brand" zu allen vier Jahreszeiten zu durchqueren. „Im Winter, als Schnee lag und die Kaffeepause im gut geheizten Bauwagen der Kleinbahnfreunde stattfand, war die Luft so schön und Glühwein und Irmis selbst angesetzter Kümmel haben uns so gut geschmeckt", erinnert sich Elisabeth. Egal, ob Frühjahr, Sommer oder Herbst, immer zeigte sich die Landschaft von einer anderen Seite und interessanten Einblicken. Eigentlich haben die zwölf Rentner ihr selbst gesetztes Soll erfüllt. Doch ob es im August wirklich die letzte Tour per Fahraddraisine durch den Brand ist, bleibt offen. Wer weiß, vielleicht Organisator Erich Landgraf noch ein Motto für die Tour ein, wenn sie sich die Gruppe die „Kalilauge", ein Likör, den Kleinbahn-Vorsitzender Joachim Leiner den treuen Gästen spendierte, schmecken lässt. Karin Dröe

Von Droese Karin