Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wathlingen Penny zieht in Wathlinger Sky-Markt ein
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Wathlingen Penny zieht in Wathlinger Sky-Markt ein
14:37 12.11.2018
Von Simon Ziegler
Quelle: Birgit Stephani
Wathlingen

Schon bevor offiziell bekannt gegeben wurde, dass demnächst Penny in die leerstehenden Räume einziehen wird, war die Information bei den Wathlinger Bürgern durchgesickert. Nicht unbemerkt war in den vergangenen Tagen geblieben, dass zunehmend Betrieb im alten Sky-Markt an der Hänigser Straße herrschte. Oft standen dort viele Fahrzeuge, bis in den späten Abend brannte Licht. „Die räumen die Reste raus“, war sich Michael Siemon in der Wathlinger Facebook-Gruppe sicher. Und ein anderer Nutzer meinte: „Wurde auch Zeit, dass da wieder was reinkommt. Solch ein Objektleerstand ist ja auch nicht gerade der Hit. Hat Penny denn auch Fleischer mit an Bord?“ Damit leitete er die Diskussion zum „Lieblingsthema“ der Wathlinger ein. Von jeher wünschen sich viele Bürger einen Fleischer oder wenigstens einen Supermarkt mit Frischetheke. Der Sky-Markt hatte eine solche Theke. Auch wenn die Umsatzzahlen in Sachen Frischfleisch gut gewesen sein sollen, hatten insgesamt zu wenige Kunden bei Sky eingekauft. Der Markt hatte im Oktober 2017 geschlossen, weil er wirtschaftlich nicht zu betreiben sei, hieß es.

Nach über einem Jahr Leerstand wird am 4. Dezember der Discounter Penny den Markt in den alten Sky-Räumen eröffnen. „Ich freue mich, dass es uns nun gelungen ist, eine Nachnutzung für den attraktiven Markt zu finden“, sagte Bürgermeister Torsten Harms zur Ansiedlung von Penny, der zum Rewe-Konzern gehört. Zwar wäre ein Vollsortimenter für die Bürger im südlichen Wathlingen und der Kolonie eine bessere Wahl gewesen, doch hierzu habe der Landkreis seine Zustimmung verweigert und keiner Erweiterung der Verkaufsfläche in erforderlichem Maße zugestimmt, so Harms. Somit kommt ein weiterer Discounter in die Gemeinde. In Wathlingen sind bisher Aldi und Lidl sowie der Supermarkt Rewe vorhanden.

Eine Frischetheke wird es im neuen Markt nicht geben. Die Gemeinde hofft aber, dass neben dem neuen Penny-Markt ein eigenständiger Fleischereibereich installiert werden kann. Ein Fachbetrieb könnte dann die Wathlinger mit frischen Produkten versorgen. „Mein Ziel ist es, den Investor bei der Ansiedlung eines Fleischereibetriebes zu unterstützen“, sagte Harms. Er äußerte den Wunsch, dass die Wathlinger schon zu Weihnachten den Festtagsbraten frisch in Wathlingen kaufen könnten.

Ob das realistisch ist, bleibt abzuwarten. Rund um das Areal im Wathlinger Ortskern gibt es noch viele offene Fragen. Für den Gebäudeteil, in dem ein Getränkemarkt war, ist nach Kenntnis der Gemeinde Wathlingen noch keine Nachfolgenutzung gefunden. Harms hofft auf ein baldiges Ergebnis. Was aus dem nebenan geplanten Pflegeheim wird, ist ebenfalls nicht bekannt. Investor Torsten Schulz von der Manus AG hatte im August 2017 mitgeteilt, auf dem freien Grundstück neben Sky ein Heim mit rund 100 Plätzen bauen zu wollen. Zehn Millionen Euro wollte er in die Hand nehmen, die Eröffnung sollte im ersten Quartal 2019 über die Bühne gehen. Im Frühjahr 2018 hieß es dann, dass erst eine Nachnutzung für den Markt gefunden werden müsse, dann gehe es mit dem Seniorenheim weiter.

Die Wathlinger "hom a Gaudi".

Michael Ende 31.10.2018
Wathlingen Neues Feuerwehr-Fahrzeug - Rettung aus großer Höhe möglich

Ein besonderes Fahrzeug hat die Samtgemeinde Wathlingen für die Feuerwehr gekauft: Mit der Hubrettungsbühne ist künftig eine Rettung aus großer Höhe möglich.

28.10.2018

Der Bergbaukonzern K+S denkt darüber nach, bei der Flutung des Bergwerkes Niedersachsen-Riedel in Wathlingen auch Salzwasser von anderen Standorten einzusetzen. Vor Ort hagelt es Kritik.

Simon Ziegler 18.10.2018