Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wathlingen Polizei und Stadtwerke zeichnen ehrliche Wathlingerin aus
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Wathlingen Polizei und Stadtwerke zeichnen ehrliche Wathlingerin aus
18:09 15.08.2018
Von Simon Ziegler
Quelle: Polizeiinspektion Celle
Wathlingen

Die Finderin erhielt eine Freikarte fürs Badeland. "Natürlich habe ich das Handy abgegeben, eine Selbstverständlichkeit. Es gehört ja jemand anderem", sagte Luka-Sophie. Die Kampagne soll ehrliches und mutiges Verhalten fördern.

Das Familienfest auf dem Gelände der Naturkontaktstation am Wathlinger Klärwerk hatten sich die Organisatoren irgendwie anders vorgestellt. „Bei dem Wetter ist das Freibad vermutlich interessanter“, meint Monika Gehrke. Sie sieht es, genau wie ihre Mitstreiter gelassen, dass an diesem Tag kaum Besucher vorbeischauen, ist allerdings auch etwas enttäuscht, dass die ganze Arbeit, die in die Vorbereitungen gesteckt wurde, mehr oder weniger vergebens war.

07.08.2018

Sie nennen ihn liebevoll ihren „roten Brummer“. Der Schienenbus VT 798 632-6 der Kalibahn Niedersachsen Riedel fährt vom Bahnhof Hänigsen-Riedel bis zum Kaliberg in Wathlingen. „Zugelassen ist er bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 90 Kilometern pro Stunde“, sagt Achim Leiner. „Aber auf unseren Strecken fahren wir höchsten mit 25 Stundenkilometern.“

Jürgen Poestges 31.07.2018

Scharfe Töne aus Wathlingen: Holger Müller, Vorsitzender der Bürgerinitiative Umwelt Wathlingen, spricht im Zusammenhang mit der geplanten Begrünung des Kalibergs von Behörden- und Politikversagen. „Nach Überzeugung unseres Gutachters verschmutzen Salzwässer von der Kalihalde das Grundwasser“, sagt Müller. Schritte dagegen seien seitens des Landesbergamtes LBEG und der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Celle seit Jahren nicht erkennbar.

Simon Ziegler 28.06.2018