Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wathlingen Tränen fließen beim Abschied von Janusz-Korczak-Schule in Wathlingen
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Wathlingen Tränen fließen beim Abschied von Janusz-Korczak-Schule in Wathlingen
12:13 18.06.2017
Wathlingen

Förderschulrektor Arne Eichler konnte in gewohnt familiärer Atmosphäre zahlreiche Verwandte und Bekannte der Schüler sowie Freunde der Schule begrüßen. Für die Gemeinde Wathlingen überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Thore Twelkemeyer Glückwünsche zum erfolgreichen Abschluss. Auch der Pastor der örtlichen evangelischen Kirchengemeinde Stefan Thäsler war wie schon seit vielen Jahren gekommen, um den Schülern in seinen Grußworten die besten Wünsche für ihre weitere schulische Laufbahn und den weiteren Lebensweg mitzugeben.

Mit einem hohen Eigenanteil haben sich die Schüler bei ihren Lehrern bedankt und verabschiedet. Als besondere Überraschung hatten die Jugendlichen eine Bilderpräsentation vorbereitet. Der schulische Werdegang und auch die persönliche Entwicklung der einzelnen Schüler wurden in einem Brief der ehemaligen Klassenlehrerin, die leider aus gesundheitlichen Gründen abwesend war, vorgelesen. Auch Klassenlehrerin Katja von Pawelsz wies die Schüler auf ihre Stärken hin und wünschte allen alles Gute.

Schulsprecher Sandro Zollo bedankte sich auch im Namen seiner Klassenkameraden für die intensive Unterstützung der Lehrer in den zurückliegenden Jahren. Danach verabschiedeten sich die Schüler mit kleinen Präsenten von ihren Lehrern.

Die Elternvertreterinnen bedankten sich in einer sehr emotionalen Ansprache beim Kollegium der Janusz-Korczak-Schule für die sehr gut geleistete Arbeit, die hilfreichen Gespräche und Ratschläge: "Danke, dass unsere Kinder hier erfahren durften, dass auch langsameres Lernen zu etwas führt. Man muss keine Angst haben, mit seinen Schwächen auf der Strecke zu bleiben."

Das Motto der Schule war seit Jahrzehnten "Wir sind klein aber wichtig". Jetzt bleibt nur noch festzuhalten: Die Schule war wichtig.

Zum Höhepunkt wurden die Abschlusszeugnisse überreicht. Als Klassenbeste wurden Sandro Zollo und Alina Heuer von Arne Eichler besonders erwähnt und ausgezeichnet. Auch Philipp Neuhaus wurde für sein besonderes soziales Verhalten mit einem Preis geehrt.

Überraschend wandten sich nach der Zeugnisausgabe auch noch Alina und Melina mit sehr bewegenden Worten des Dankes an ihre Klassenlehrerin, spätestens hier flossen bei vielen die Tränen.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt