Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wathlingen Wathlingen ernennt zwei Ehrenbürger
Celler Land Samtgemeinde Wathlingen Wathlingen Wathlingen ernennt zwei Ehrenbürger
15:36 07.12.2011
Von Simon Ziegler
Heino Drewes uns Sievert Quelle: nicht zugewiesen
Wathlingen

"Sie haben aus Sicht des Rates etwas Hervorragendes gemacht", sagte Harms. Der Gemeinderat hatte einstimmig beschlossen, beide zu Ehrenbürgern zu ernennen.

Die beiden Männer haben sich mehrere Jahrzehnte für das Gemeinwohl engagiert. Drewes saß für die CDU 20 Jahre im Samtgemeinderat, 29 Jahre im Gemeinderat und war zeitweilig stellvertretender Bürgermeister. Heute ist das CDU-Urgestein Ehrenvorsitzender des Ortsverbandes. Außerdem engagierte er sich am Jugendschöffengericht. Drewes hatte zudem 1964 die Wathlinger Handballabteilung gegründet. "Ich wurde von der Auszeichnung ziemlich überrascht, damit habe ich nicht gerechnet. Alles, was ich gemacht habe, habe ich für Wathlingen gemacht", sagte Drewes vor rund 40 geladenen Gästen.

Während Drewes sich für die Christdemokraten einsetzte, ist Sievert ein Sozialdemokrat aus tiefer Überzeugung. Der 80-Jährige kommt ursprünglich aus Brandenburg. 1945 flüchtete er Richtung Westen, wo er in Wathlingen eine neue Heimat fand. Er ist seit sechs Jahrzehnten Mitglied der SPD und war 44 Jahre deren Vorsitzender in Wathlingen. 40 Jahre war Sievert Mitglied im Gemeinderat, 28 Jahre saß er für die SPD im Samtgemeinderat und 18 Jahre im Kreistag. Zudem arbeitete er als ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht in Lüneburg und saß im Betriebsrat bei Kali und Salz. Er sei sehr gerührt, dass ihm die Auszeichnung verliehen wurde, sagte Sievert am Montag. Er hatte schon 1990 das Bundesverdienstkreuz erhalten.