Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide 68 historische Zweiräder starten in Unterlüß
Celler Land Südheide 68 historische Zweiräder starten in Unterlüß
19:22 08.05.2011
schwere BMWs mit ihren charakteristischen Boxermotoren gab es mehrfach zu bestaunen Quelle: Udo Genth
Unterlüß

UNTERLÜSS. Die Fahrt hatte die rund 100 Teilnehmer auf ihren genau 68 historischen Zweirädern auf einen Rundkurs bis vor die Tore von Uelzen und Munster geführt. In Unterlüß selbst stand abschließend auf einem etwa 1,3 Kilometer langen Rundkurs eine Gleichmäßigkeitsfahrt an.

Organisiert hatte die Classic-Fahrt Jean-Michael Robert vom ADAC. Das Interesse der Unterlüßer war rege. Unterwegs im Ort und ganz besonders bei Start- und Ziel am Freizeitzentrum Hochwald wurden die Maschinen ausgiebig bestaunt. Das älteste Rad war eine Puch aus Österreich. Sie hatte sich der Berliner Wolfgang Heiden vor gut fünf Jahren „aus Einzelteilen“ mustergültig zusammengebaut.

Erstaunlich viele Typen waren zu sehen, die aus heute längst vergessenen Fabriken stammten. Da stand eine Schüttoff von 1928, die ihr Besitzer Lothar Klenner sofort umfassend putzte. Immerhin ist das Fahrzeug 13 Jahre älter als sein Besitzer. Es konnten mehrere D-Räder aus den 30er Jahren bestaunt werden, die frühe Modellpalette von BMW zeigte sich und die 1932 im englischen Wolverhampton gebaute Rudge erregte Bewunderung. Die war ebenso einer Horex Regina sicher, die in den 50er Jahren ein Traum aller Jungen zwischen sechs und 96 Jahren war. Eine Besonderheit bildete die Familie Liebig aus Barsinghausen. Kerstin und Heinz-Jürgen und Markus nahmen mit ihren NSU Quicklys nun schon zum zweiten Male an der Motorrad Classic in Unterlüß teil und wollen im nächsten Jahr wieder dabei sein.

Von Udo Genth