Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum
Celler Land Südheide Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum
17:43 13.05.2018
Quelle: David Borghoff
Hermannsburg

Bereits am Samstagabend begann das Jubiläumsfest mit einem Knall. Leuchtfontänen tauchten den Örtzepark in einen besonderen Schein. Auf die kleinen Besucher des Feuerwehrfestes wartete dann am Sonntag ein buntes Kinderprogramm, angelehnt an die Arbeit bei der Feuerwehr, mit Hüpfburg, Leinenbeutelweitwurf und einem Slalomparkour. Groß und Klein konnten sich einmal genauer angucken wie ein verschmorter Wasserkocher nach einem Elektrobrand aussieht. „Wir haben seit diesem Jahr den Notrufkoffer, mit dem wir zusammen mit Kindern einen Notruf simulieren", sagt Gemeindeschutzbranderzieher Mirko Kanitz. Dadurch bekämen die Kinder nicht nur die Chance, die Situation zu üben. Auch in ihrem Handeln werden sie selbstbewusster und können besser reagieren, falls sie einmal in eine Notsituation geraten sollten.

Beim Frühschoppen am Sonntagmorgen kamen auch die Erwachsenen auf ihre Kosten. Musikalisch untermalt wurde die Aktion von dem Feuerwehrmusikzug Eschede. Außerdem konnten die Besucher historische Feuerwehrfahrzeuge bewundern, die der Förderverein Feuerwehrmuseum Celle ausstellte.

Die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg wurde im Jahr 1893 gegründet. Damals brannten sieben Häuser im Dorf und die bestehende Pflichtfeuerwehr aus normalen Bürgern stieß bei diesem Einsatz an ihre Grenzen. Um ihr Hab und Gut in Zukunft besser geschützt zu wissen gründeten Handwerker, Missionare und ihre Zöglinge die Freiwillige Feuerwehr. Bereits am ersten Tag traten rund dreißig Hermannsburger der frischgebackenen Wehr bei.

Mittlerweile hat sich nicht nur die technische Ausrüstung – Hermannsburg verfügt über vier Einsatzfahrzeuge – verbessert, sondern auch die Mitgliederzahl. Die Feuerwehr zählt 17 Mitglieder in der Altersabteilung, knapp 160 fördernde und rund 60 aktive Mitglieder. Der 18-Jährige Torben Sowinski ist einer von ihnen. Der Hermannsburger ist seit zweieinhalb Jahren in der Feuerwehr tätig. „Als aktives Mitglied bei der Feuerwehr motiviert mich vor allem die Kameradschaft. Wir arbeiten zusammen in einem Team und können uns aufeinander verlassen. Natürlich gefällt mir auch die Arbeit mit den technischen Gerätschaften", erzählt Sowinski.

Auch der Ehrenortsbrandmeister Andreas Koch war früh bei der Wehr dabei. "Ich selber bin mit 16 Jahren in die Feuerwehr eingetreten und bis heute geblieben. Was wichtig ist, ist die Ergänzung von Jung und Alt. Die Weitergabe von Erfahrungen der Älteren an die Jüngeren Mitglieder“, sagt Koch. Einsteigen in die Feuerwehr kann man schon in einem Alter von sechs Jahren. „Bei der Kinderfeuerwehr werden die Kinder spielerisch an die Geräte geführt", so Koch. Mit zehn Jahren ginge es dann weiter in die Jugendfeuerwehr, wo die Jugendlichen einmal in der Woche technische Grundlagen lernen und vertiefen. "Das dient vor allem der Vorbereitung für den späteren Einsatzdienst", erklärt Koch. Neue freiwillige Mitglieder seien bei der Feuerwehr in Hermannsburg immer gern gesehen.

Anlässlich des Jubiläums erschien auch eine Festschrift, in der die Geschichte der Hermannsburger Wehr nachzulesen ist. Weitere Informationen sind auch im Internet unter www.feuerwehr-hermannsburg.de zu findne.

Von Hanna Pralle

Ob ihre Opfer zwei oder vier Beine haben, ist ihnen egal – Hauptsache es fließt Blut. Überall im Landkreis Celle liegen seit Frühlingsbeginn wieder Zecken auf der Lauer, um am nächstbesten Bein hochzukrabbeln.

Christian Link 11.05.2018

Karl hat in den vergangenen Monaten so einige Veranstaltungen mitgenommen, sich zurecht gemacht und ist nun bereit für seinen großen Tag. Bei der zweiten Südheide-Schau am Pfingstwochenende sucht der Käfer ein neues Zuhause. Die Verlosung des Autos ist der Höhepunkt der Veranstaltung im Hermannsburger Örtzepark, der nach der Gewerbeschau 2015 wieder Bühne für die Südheide-Schau sein wird.

Christopher Menge 11.05.2018

Stehende Ovationen im neuen Bürgerhaus Südheide: Am Mittwochabend hat das Bundespolizeiorchester Hannover die 450 Besucher mit seiner Musik begeistert. Auch finanziell war das Benefizkonzert ein Erfolg.

Christopher Menge 11.05.2018