Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Am Bahnhof Unterlüß muss endlich etwas passieren
Celler Land Südheide Am Bahnhof Unterlüß muss endlich etwas passieren
18:22 11.07.2017
Von Christopher Menge
Michael Kallert kann mit seiner Tochter Melanie den Bahnsteig in Unterlüß nicht erreichen.
Unterlüß

UNTERLÜSS. Melanie, die in der kommenden Woche ihren 33. Geburtstag feiert, lebt eigentlich in einem Wohnbereich der Lebenshilfe in Altencelle. An jedem zweiten Wochenende besucht sie ihre Eltern in Unterlüß, in den Sommerferien verbringt sie sogar zwei Wochen dort. "Wir würden gern mal mit der Bahn nach Hannover oder Uelzen fahren", erzählt Kallert, "aber das geht leider nicht."

Bisher hat er den Rollstuhl immer irgendwie selbst die Treppe hochgehievt oder hat Passanten um Hilfe gebeten. "Eigentlich braucht man zwei kräftige Männer, um Melanie mit ihrem Rollstuhl die steile Treppe hoch zu tragen." Nach einem Autounfall ist Michael Kallert aber im Moment selbst eingeschränkt, sodass er den Bahnsteig mit dem Rollstuhl nicht erreichen kann.

"Es kann einfach nicht sein, dass die Aufgabe, einen behindertengerechten Aufgang zu schaffen, nach so vielen Jahren immer noch nicht realisiert wurde", sagt Kallert. Bei Facebook stößt er damit auf sehr viele offene Ohren. "Ich habe über 100 Zuschriften bekommen", berichtet er. "Ich bin mit dem Problem einer von vielen." Junge Familien, die den Bahnsteig mit dem Kinderwagen nicht erreichen können, haben sich genauso gemeldet wie alte Menschen oder jene, die bei der Bewegung eingeschränkt sind. "Meine Frau und ich sind mit dem Zug von Göttingen nach Uelzen gefahren. Unterlüß ist der einzige Bahnhof, der nicht barrierefrei ist", kritisiert Kallert.

Zuletzt war im Mai die Frage gestellt worden, ob der Unterlüßer Bahnhof jemals barrierefrei wird. Nachdem es im Herbst des vergangenen Jahres beim Bürgerdialog seitens der Bahn nämlich Zusagen gegeben hatte, dass Anfang dieses Jahres die Planungen durch die Bahn ausgeschrieben werden sollten, musste Axel Flader, Bürgermeister der Gemeinde Südheide, feststellen, dass noch gar nichts passiert war. Die Celler Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann (SPD) betonte aber, dass es keinen Grund zur Sorge gebe und die Fertigstellung der Planungen wie vorgesehen bis Ende 2018 erfolgen würde.

Wie wichtig dieses Thema nicht nur für die Unterlüßer ist, haben die Reaktionen auf Kallerts Facebook-Beitrag gezeigt.