Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Ausstellung zeigt in Hermannsburg ein Meer wogender Farbwellen
Celler Land Südheide Ausstellung zeigt in Hermannsburg ein Meer wogender Farbwellen
14:36 27.06.2016
Die Ausstellung „Die Leichtigkeit des Augenblicks“ von Anke Mahlkeist im „La Taverna“in Hermannsburg zu sehen. Quelle: Alex Sorokin
Hermannsburg

Zwischen „natürlichen“ Farbenspielen und fantasievollen Inspirationen nutzt sie die Mittel der Malerei, um Fantasie und Gefühle auszuleben und ihr inneres Empfinden in attraktiver Ästhetik auf die Leinwand zu bringen und schafft in einem Meer wogender Farbwellen mitunter Szenen ungezügelter Vitalität. Die Bilder laden den Betrachter förmlich dazu ein, darin spazieren zu gehen und einzutauchen, sei es im erfrischend kühlen Blau der „Seenplatte“ oder im warmen Rot-Orange des „Mohnblumenfeldes“.

Die Kontraste und der Farbauftrag bringen anregende Dynamik in den Bildgrund, wie etwa das Bildmotiv „Sommerspaziergang“ beispielhaft zeigt. Mahlke lässt die Farben förmlich tanzen und sich verdichten zu einer Sinfonie höchst differenzierter Farbklänge, die von poesievoller Sinnlichkeit sind. Ihre Gemälde vermitteln dadurch ein durchweg positives Gefühlserlebnis. Mit ihrer sensiblen und doch treffsicheren Art, Gefühltes „einfach so“ in Farbgestiken zum Ausdruck bringen zu können, gelingt es ihr, den Betrachter auf eindrucksvolle Weise in ihre Welt zu entführen und ihn zu eigenen Träumen und Emotionen anzuregen. Faszinierende „Hingucker“ sind dabei auch ihre diversen in Rakeltechnik gestalteten Bilder. Dabei wird über die noch frischen Farben ein dünnes Brett mit Kunststofflippe, der sogenannte Rakel, gezogen, auf dessen Kante eine weitere Farbe gegeben wird. Durch das Rakeln reißt an einigen Stellen die Farbe ab, wodurch die untere Schicht sichtbar bleibt. Der Malprozess entfaltet so einen Rhythmus von Entstehung und Auslöschung. Die Momente des Zufalls und der Überraschung sind die treibenden Kräfte. Das Ergebnis ist verblüffend.

Von Rolf-Dieter Diehl