Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Beschaulichkeit und Zauber der Natur
Celler Land Südheide Beschaulichkeit und Zauber der Natur
19:00 29.09.2013
Maren Müller mit ihrem dreiteiligen Gemälde „Gestreifte Quelljungfer“ - (Acryl auf Leinwand). Quelle: Rolf-Dieter Diehl
Hermannsburg

Da lag es nahe, auch ihre Ausstellung so zu betiteln, die bis zum 13. Dezember im Hermannsburger „La Taverna“ zu sehen ist. Mit ihren zwanzig ausgewählten Acrylbildern macht sie es dem Betrachter leicht, ihre Fazination nachzuvollziehen. Und obwohl es sich um Acrylmalerei handelt, spielt sie in ihren Bildern – wie bei den Hummeln und Libellen – einfühlsam mit einer Transparenz und Zartheit, die eigentlich für Aquarelle typisch ist und auf reizvolle Weise die sichtbare Realität und – verschwimmend im Hintergrund – die sie umgebende Naturkulisse atmosphärisch widerspiegelt. Gerade so, als wolle sie dem Betrachter mit ihren Motiven etwas von der romantischen Erhabenheit der Natur mit auf den Weg geben wie bei der – im wahrsten Wortsinn – selbstherrlichen Pracht wild wachsender Tulpen. Bei der bildlichen Umsetzung ihrer ganz persönlichen Impressionen versucht sie bisweilen den empfindsamen Ausdruck der Blüte aufzunehmen, die Schwingungen zu erfühlen und die „Seele“ der Pflanzen zu erkennen, etwa bei der Pusteblume oder der blühenden Kugeldistel. Es ist der Traum von einer heilen Welt, die Sehnsucht nach Frieden und stillen Momenten in einer allzu lauten Welt, die aus ihren Bildern spricht. Dabei abstrahiert sie ihre Motive wie beim „sich spiegelnden Silberreiher“ auf kontemplative Stille und Beschaulichkeit und stellt sie als fantastische Ruhepole dar, als Impressionen romantischer Stimmungen, die sie sich ganz offensichtlich zuvor schon im Herzen ausgemalt hat.

Die Ausstellung im „La Taverna“, Lotharstraße 27, ist montags bis sonnabends ab 17 Uhr sowie sonntags ab 12 Uhr zu sehen.

Von Rolf-Dieter Diehl