Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Buch über Missionar aus Weesen erschienen
Celler Land Südheide Buch über Missionar aus Weesen erschienen
16:58 12.01.2017
Von Christopher Menge
Hermannsburg

"Seine Treue zum Glauben und zum Missionarsdienst, seine Bescheiden- sowie Beharrlichkeit haben Heinrich Meyer ausgemacht", sagt Bammann, "er hat sich selbst zurückgenommen und suchte nicht die Konfrontationen." Bei Streitigkeiten habe er vermittelt und viel Geduld aufgebracht. Die Aussagen stützt Bammann auf die Halbjahres- und Jahresberichte, die die Missionare schreiben mussten. Der Autor hat sie ausgewertet. Zudem kennt er die Stämme, da er in den Nachbargemeinden selbst als Missionar gearbeitet hat. "Die Orte habe ich aufgesucht", sagt der Autor, der in seinen vorherigen Büchern verschiedene Stämme besonders betrachtete.

Mit Meyer verbindet Bammann aber auch noch eine persönliche Beziehung zu Christoph Meyer, seinem Vikariatsvater, dem Enkel von Heinrich Meyer. Die Hermannsburger Missionare hätten damals in den Ortschaften gelebt. "Heinrich Meyer hat Hermannsburg nicht wieder gesehen", berichtet Bammann, "seine Verlobte war nach zwei Jahren nachgekommen." Das sei so üblich gewesen, damit sich die Missionare erstmal bei der neuen Aufgabe bewähren konnten. Meyer diente den Batswana mit den beiden Stämmen der Bagopa und der Bakgatla, nachdem er die Sprache der Einheimischen, Setswana, gelernt hatte.

"Meyer hat viel Leid auf sich genommen", erzählt der Buchautor, "er lebte weit von der Zivilisation entfernt. Eine Tochter starb als Kind an Malaria." Auch der Missionar habe mit Krankheiten zu kämpfen gehabt. "Er hat dafür gebetet, wieder gesund zu werden, sich gleichzeitig aber auch auf das Lebensende eingestellt", sagt Bammann, "sein treuer Glaube kam bei Krankheiten besonders zutragen – sein Umgang damit ist sehr ermutigend für die Christen."

Wie auch die anderen Missionare trug auch Meyer nicht nur den Glauben nach Afrika, sondern auch Bildung. In Seminaren bildete er Einheimische als Lehrer und Evangelisten aus.