Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Dorffest Unterlüß wirbt für Barrierefreiheit
Celler Land Südheide Dorffest Unterlüß wirbt für Barrierefreiheit
14:49 01.09.2013
Jung und Alt hatten beim Kegeln am Wunschbaumstand viel Freude. Quelle: Udo Genth
Unterlüß

UNTERLÜSS. Am Stand des Kinderwunschbaumes wurden nicht nur Kegel umgeworfen, sondern in einem Gewinnspiel war die Anzahl von Tannenzapfen in einem Glas zu schätzen. Es waren 108, wie bei der abendlichen Auszählung festgestellt wurde. Erstmals war die Hermannsburger Peter-Paul-Stiftung mit einem Stand vertreten. "Wir sind ja bald eine Gemeinde", sagte der Beckedorfer Helmut Rosenbrock im Hinblick auf die beschlossene Fusion der Nachbarorte Unterlüß und Hermannsburg.

CDU und SPD hatten ebenfalls wie in den Jahren zuvor jeweils einen Stand aufgebaut. Bemerkenswerterweise wurde völlig auf lautstarkes Wahlkampfgetöse verzichtet, vielmehr herrschten spielerische Elemente wie Glücksrad oder Ballrollen vor. Daneben fand ein Flohmarkt statt, der allerdings nach einem länger andauernden Regenguss verschwand.

Eine Besonderheit brachte der "Arbeitskreis Barrierefreies Südheide" mit seinem Informationsstand. Hier konnte jeder probieren, welche Schwierigkeiten sich körperlich Behinderten im Rollstuhl täglich in den Weg stellen oder wie Blinde die Umwelt ertasten. "Wir wollen die Bevölkerung für die Anliegen der Behinderten sensibilisieren", erklärte Daniela Behrens, die selbst nur fünf Prozent Sehkraft besitzt. Diesem Ziel könnte der Arbeitskreis näher gekommen sein, zumindest fand sein Stand rege Beachtung.

Von Udo Genth