Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Feuerwehr durchsucht brennendes Wohnhaus
Celler Land Südheide Feuerwehr durchsucht brennendes Wohnhaus
18:06 15.03.2018
Von Christian Link
Bei einem Brand in der Billingstraße ist ein Wohnhaus beschädigt worden. Quelle: Feuerwehr Südheide / Polizei Celle / Montage: CZ
Hermannsburg

Ein brennender Holzschuppen hat am frühen Donnerstagmorgen einen Großeinsatz der Feuerwehr in Hermannsburg ausgelöst. Die Brandbekämpfer aus dem Ort und dem benachbarten Baven waren um 5.16 Uhr in die Billingstraße gerufen worden, wo die Lagerhütte und das darin befindliche Brennholz bereits lichterloh in Flammen standen. Das Feuer hatte auch auf die Holzfassade und den Dachstuhl eines Wohnhauses auf dem Nachbargrundstück übergegriffen.

Die Einsatzkräfte verschafften sich gewaltsam Zutritt zum brennenden Wohnhaus, um es zu durchsuchen. "Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch Personen im Gebäude befinden. Dies war glücklicherweise nicht der Fall", berichtete Feuerwehrsprecher Daniel Schulz. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Schadenshöhe ist noch unklar.

Auch die Ursache des Feuers ist unbekannt. "Wir ermitteln momentan in alle Richtungen", sagte Polizeisprecher Michael Stoll auf CZ-Nachfrage. Eine Brandstiftung könne derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Die beiden Ortsfeuerwehren, Polizei und Sanitäter waren mit insgesamt 13 Fahrzeugen und rund 40 Einsatzkräften vor Ort. Für einige Feuerwehrleute war es der dritte Einsatz innerhalb von 24 Stunden: Bereits am Mittwochmorgen gegen 8.40 Uhr waren sie an die Straße Sägenförth in Hermannsburg ausgerückt, wo mitten auf einem Feld ein kleiner Schuppen brannte. Den zweiten Brand des Tages löschten sie kurz vor Mitternacht an der Hermannsburger Straße in Unterlüß. Dort war ein Müllcontainer mit lautem Knall in Flammen aufgegangen.

Keine Frage: Dieser „Elias“ hatte ein musikalisches Format, das man so schnell weit und breit nicht wird erleben können. Auch nicht in Hannover. Dirigent Hans Jürgen Doormann kitzelte am Samstag in der St.-Peter-Paul-Kirche in Hermannsburg aus allen Mitwirkenden Leistungen heraus, die ansonsten meist nicht abgerufen werden. Und das gilt nicht nur für die Hermannsburger Chöre, sondern auch für die Solisten und die Kammersymphonie Hannover.

12.03.2018

Kelly Family war gestern, jetzt ist eine neue Familienband am Start: Im Misselhorner Hof bei Hermannsburg trafen bei dem Konzert von „Epiphany 3“ Orient und Okzident – Morgen- und Abendland – musikalisch aufeinander, bildeten berührende Symbiosen und extravagante Brüche. Das zwar überschaubare, aber sehr beeindruckte Publikum ließ sich von Frontfrau Bet Williams und deren „beiden Männern“, Sohn Jack und Ehemann John Hodian, ganz in den Bann dieses sehr speziellen Multikultimusik ziehen.

07.03.2018

Von der Idee bis zur Bühnenshow: Bei der "Schreibwerkstatt" im Hermannsburger Christian-Gymnasium sind die Neuntklässler in nur drei Tagen zu Poetry-Slammern geworden.

07.03.2018