Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Flader erradelt für Schule 2000 Euro
Celler Land Südheide Flader erradelt für Schule 2000 Euro
17:55 10.06.2012
Die kˆrperliche Anstrengung von Axel Flader (links) belohnte - Abraham Wittenburg mit einem Scheck ¸ber 1000 Euro. - Rosi Siemsgl¸fl vom Schulverein freut sich ¸ber das Geld. Quelle: Alex Sorokin
Hermannsburg

Erstrampelt hat das Geld Bürgermeister Axel Flader, er legte die Strecke Braunschweig-Hermannsburg mit dem Fahrrad zurück und hatte dabei zahlreiche Mitradler an der Seite.

Morgens um 6 Uhr waren die Hermannsburger mit dem Bus nach Braunschweig aufgebrochen. Hier gab es den ersten Scheck von der Firma NSI-Consult, die ihre ursprüngliche Zusage, dem Schulverein 750 Euro zu spendieren, auf 1000 Euro aufgestockt hatte, falls Flader die Summe mit dem Fahrrad abholen würde.

Gegen 9 Uhr schickte Braunschweigs Erster Stadtrat Carsten Lehmann am Eintracht-Stadion rund 50 Hermannsburger auf die Strecke. Darunter auch die aus Hermannsburg stammende Schauspielerin Christine Döring, die im März bei der Veranstaltung, in der der von der NSI Consult entwickelte Slogan „Hermannsburg – Reich an Grün und Geist“ vorgestellt worden war, spontan zugesagt hatte.

Kurz vor 13 Uhr traf die Radlergruppe in Wienhausen am Rathaus ein, wo Bürgermeister Helfried H. Pohndorf eine stärkende Gulaschsuppe hatte vorbereiten lassen. Über Altensalzkoth und Eversen ging es am Nachmittag weiter nach Hermannsburg. Beim Eintreffen auf dem Waldsportplatz war die Radlergruppe auf inzwischen 75 Fahrer angestiegen.

Und hier gab es erneut einen Scheck über 1000 Euro. Den hatte der Hermannsburger Geschäftsmann Abraham Wittenburg zugesagt. Rosi Siemsglüß nahm vom Schulverein nahm ihn freudig entgegen.

Flader hatte sich mit mehreren Trainingseinheiten so gut auf die Fahrt vorbereitet, dass er heute ohne Erschöpfungserscheinungen wieder seiner normalen Arbeit nachgehen kann.

Von Joachim Gries