Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Frauenholz und Witt 50 Jahre im Verein
Celler Land Südheide Frauenholz und Witt 50 Jahre im Verein
14:25 25.03.2015
Unterlüß

UNTERLÜSS. Ortsbrandmeister Ralf Hufenbach konnte kürzlich die gemeinsame Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Unterlüß, Gemeinde Südheide und der Werkfeuerwehr Rheinmetall eröffnen.

Einleitende Worte zur Fusion und die daraus resultierenden Umstrukturierungen und Personalveränderungen bildeten den Auftakt zum Jahresbericht, vorgetragen von Ortsbrandmeister Ralf Hufenbach.

Zu elf Einsätzen musste die Wehr im vergangenen Jahr ausrücken. Auch konnten wieder viele Aktivitäten durchgeführt werden. Zu einer Landkreis übergreifenden Waldbrand-, Funk- und Fahrübung hatte die Feuerwehr Unterlüß als diesmaliger Ausrichter die benachbarten Wehren eingeladen.

Sebastian Bollmann, Jugendfeuerwehrwart, berichtete aus dem Dienstgeschehen der Jugendfeuerwehr. Nach einem schriftlichen und einem praktischen Test konnten drei Mitglieder die Jugendflamme Stufe 1 entgegennehmen.

Vom Leiter der Werkfeuerwehr Rheinmetall, Thomas Schlicht, wurde der Jahresbericht vorgetragen. 290 Einsätze hatte die Wehr mit einem Personalbestand von 41 Feuerwehrmännern und zwei Feuerwehrfrauen zu bewältigen. Kontinuierliche Durchführung von Lehrgängen und Ausbildungsdiensten gehören zum Schwerpunkt der Wehr.

In der Ortsfeuerwehr wurden die Kameraden Malte Dahms, Jamie Wolz und Christoph Schulte zum Feuerwehrmann ernannt sowie Kerstin Meyer zur Oberfeuerwehrfrau, Manoel Müller, Sascha Jirak und Stefan Klossek zum Oberfeuerwehrmann befördert. Hauptfeuerwehrmänner sind nun Bastian Helwig, Julian Kairies und Sven Koniarski. Löschmeister Elmar Kapretz wurde zum Oberlöschmeister befördert.

Die Jungfeuerwehrmänner Leon Hausmann und Robert Rohrmoser konnten an die Aktiven übergeben und zum Feuerwehrmann-Anwärter ernannt werden.

Das Niedersächsische Ehrenzeichen für langjährige Dienste im Löschwesen konnte für 25 Jahre an Kristoph Domaszk und für 40 Jahre an die Michael Jirak, Bernd Gutzeit und Udo Hoffmann verliehen werden.

Das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes nahmen für 40 Jahre Mitgliedschaft Erika Schlicht und Hermann Meyer sowie für 50 Jahre Dieter Frauenholz und Dieter Witt entgegen.

Aus dem aktiven Dienst wurde Notfallseelsorger Helmut Sdrojek verabschiedet.

Für die beste Dienstbeteiligung wurden Marco Micka und René Micka mit einem Präsent belohnt.

Die in 2014 aufgenommenen fördernden Mitglieder wurden namentlich verlesen. Langjährige Mitglieder erhielten für ihre Treue eine Urkunde mit Anstecknadel.

Auch in der Werkfeuerwehr konnten Beförderungen vorgenommen werden. So wurde Christina Hohls zur Werk-Hauptfeuerwehrfrau und Stephan Lindloff, Hans-Jürgen Tobola und Julian Kairies zum Werk-Hauptfeuerwehrmann als auch Michael Dahms zum Werk-Brandmeister befördert. Martin Erikson nahm eine nicht alltägliche Ehrung für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Werkfeuerwehr entgegen.

Eine besondere Ehrung und Würdigung seiner Tätigkeit als Gemeindebrandmeister erfuhr Thomas Schlicht, der stets gewissenhaft und mit Herzblut seine ihm auferlegten Aufgaben im Bereich des Löschwesens und weit darüber hinaus erfüllt hat.

Bürgermeister Axel Flader überbrachte erstmalig die Grüße des Rates und der Verwaltung der neuen Gemeinde Südheide und bedankte sich für die geleistete Arbeit, die zahlreich erbrachten Einsatzstunden und das Engagement der Feuerwehrangehörigen.

Von Vera Hoffmann