Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Hermannsburg bekommt 660.000 Euro für Örtzepark
Celler Land Südheide Hermannsburg bekommt 660.000 Euro für Örtzepark
17:28 30.11.2017
Von Christopher Menge
Der Örtzepark in Hermannsburg soll insbesondere für junge Menschen attraktiver werden. Neben Sportangeboten soll es auch öffentliches WLAN geben. Quelle: Thomas Brandt
Hermannsburg

Ende August hatte der Verwaltungschef gemeinsam mit den Planern der Bremer Büros Sweco und Schreckenberg die Ideen für Hermannsburgs "Grüne Mitte" in der Oberschule vorgestellt, wenige Tage später wurde der Förderantrag gestellt. Als eine der ersten Kommunen in Niedersachsen bekam Hermannsburg jetzt den Zuschlag. Nun können die detaillierten Planungen beginnen.

Der Entwurf sieht vor, dass insbesondere für Jugendliche mehr Angebote geschaffen werden sollen. Zum Beispiel könnten ein Beachvolleyballplatz, ein Skaterpark oder ein Soccercourt gebaut werden. Außerdem ist eine Terrasse am Wasser geplant.

Der Örtzepark ist etwa sieben Hektar groß, was ungefähr einer Größe von 14 Fußballfeldern entspricht. Die Örtze fließt etwa 450 Meter durch den Park und teilt ihn in zwei Teile. Begrenzt wird der Park im Norden durch den Wehrsteg und im Süden durch die Lotharstraße. Im Osten und Westen grenzt Wohnbebauung an den Park. Im Osten des Parks befinden sich zudem die Oberschule und das Jugendzentrum.

In das erstmals aufgelegte Bund-Länder-Förderprogramm "Zukunft Stadtgrün" wurden in diesem Jahr insgesamt zehn Projekte mit einem Fördervolumen von 9,352 Millionen Euro aufgenommen.