Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Hobbymarkt mit Liebe zum Detail
Celler Land Südheide Hobbymarkt mit Liebe zum Detail
15:48 04.03.2012
Waltraud Koch mit den Bienenh‰usern ihres Mannes. Hier sollen im Fr¸hling die kleinen Flieger einziehen. Quelle: Isabell Prophet
Hermannsburg

Mit dabei waren Waltraud und Wolf-Diethard Koch mit ihren Bienenkörben. Wer jetzt an runde geflochtene Gebilde denkt, liegt gründlich daneben. Wolf-Diethard Kochs Bienenhäuser sind aus Holz gebaut, hauchfeine und fast-fingerdicke Löcher laden große und kleine Bienen zum Einzug ein. „Ich habe das mal irgendwo gesehen und dachte mir, das kannst du auch mal selber bauen.“ Nun stehen die kleinen Holzhäuschen auf dem Markt, im Frühjahr sollen sie Bienen ein Zuhause geben. Die nisten sich in den Löchern ein und bringen die Blumen im Garten zu voller Blüte.

Karin Livingston braucht für ihr Hobby nicht viel Platz, dafür aber umso mehr Zeit. Livingston flechtet Sitzfläche und Rückenlehne an Stühlen. Um die 15 Stunden braucht sie für einen. In dieser Zeit entsteht unter ihren geschickten Fingerspitzen ein liebevolles Muster. Den Stuhl hat ihr ein Kunde gebracht, nun hat sie ihn beim Hobbymarkt aufgebaut und zeigt, wie viel Arbeit in einer handgeflochtenen Sitzfläche steckt: „Das soll ja auch einige Jahre halten.“

Über die Landfrauen kam Ute Rudzki zu ihrem Hobby: Sie bastelt aus Stroh und Bändchen Kränze. „Und irgendwann waren das so viele, da dachte ich, ich muss mal los und was verkaufen.“ Gesagt getan, und nun ist sie wieder beim Hobbymarkt in Hermannsburg dabei.

Das leiste Klicken kommt von Hilda Stute, sie sitzt gemütlich in einem kleinen Camping-Stuhl hinter ihrem Warentisch und strickt. Socken und Schals in rot und blau und grün häufen sich auf ihrem Tisch.

Mit Stroh bastelt auch Sabine Wörsdorfer, „aus heiterem Himmel“ kam sie vor 15 Jahren zu ihrem Hobby. „Ich dachte mir, das kann ich auch.“

Von Isabell Prophet