Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Marktbummel als Wertschätzung für Hobbybastler
Celler Land Südheide Marktbummel als Wertschätzung für Hobbybastler
14:21 25.11.2018
Gut besucht war der Hermannsburger Hobbymarkt in der Oberschule. 50 Aussteller waren vor Ort. Quelle: Kimberly Wojahn
Hermannsburg

Für Irmgard Richter sind Märkte aller Art ein Quell an neuen Idee. Zusammen mit ihrer Handarbeitsgruppe ist sie zum 46. Hermannsburger Hobbymarkt in die Oberschule gekommen. "Um mich inspirieren zu lassen", erzählt die 76-Jährige, die für ihr Leben gern leidenschaftlich bastelt und immer wieder gerne auch neue Dinge ausprobiert.

Wertschätzung für die Aussteller

"Ich bin etwas verrückt", gesteht sie. "Meine ganze Wohnung ist schon voll mit Dingen, die ich selbst gemacht habe. Und trotzdem oder gerade deswegen muss ich hier auch noch schöne Dinge kaufen." Das tut sie nicht, weil sie es nicht auch selber machen könnte, sondern als eine Art Wertschätzung der Menschen, die genauso wie sie basteln und neue Ideen ausprobieren. Stolz und bereitwillig zeigt sie daher auch ihre "Schätze", die sie bereits erworben hat. "Ist das nicht ein wunderschöner Schal?", will sie wissen und zeigt ein buntes Exemplar, an dem sie einfach nicht vorbeigehen konnte. "Es ist ja nicht so, dass ich nicht schon genug davon hätte, ich stricke ja auch selbst, aber die Farbverläufe haben mich einfach begeistert. Den musste ich kaufen." Dazu hat sie bereits erste weihnachtliche Dekoartikel gekauft und freut sich jetzt darauf, ihre kleine Wohnung zu schmücken.

Stöbern und an schönen Dingen erfreuen

So wie ihr geht es vielen der Besucher des Marktes. Einfach nur gucken, stöbern und sich an schönen Dingen erfreuen lautet die Devise des Tages. Zu gucken gibt es auch entsprechend viel, immerhin haben über 50 Aussteller ihre Stände aufgebaut. Es gibt kaum ein Material, welches die Kreativen nicht für ihre Bastelleidenschaft entdeckt haben. Egal ob Beton, Gips, Leder, Papier, Wolle, Edelsteine, Wachs oder Metall - wer beim Hobbymarkt seine Werke zeigt, ist äußerst kreativ und erfinderisch. Besucher, die hier nicht das passende Weihnachtsgeschenk finden, sind in der Unterzahl.

Kerzen gehören zur Weihnachtszeit

Die "obligatorischen Kerzen aus Bienenwachs", wie sie es nennt, hat gerade Helga Behnsen gekauft. "Kerzen gehören zum Winter dazu und die Kerzen aus Bienenwachs liebe ich einfach total", erklärt die Müdenerin. Warum das so ist, das kann sie gar nicht sagen. Sie habe sich sogar schon einmal selbst an der Produktion versucht, der Erfolg allerdings war eher gering. "Darum kaufe ich sie immer hier beim Markt." Den besucht sie abgesehen von wenigen Ausnahmen grundsätzlich und freut sich schon Wochen vorher darauf. Neben den Kerzen hat sie auch diesmal wieder andere schöne Dinge gekauft und freut sich jetzt auf Kaffee und Kuchen.

Von Birgit Stephani

In Hermannsburg fehlen Kita-Plätze, doch die Eltern müssen sich weiter gedulden. Die Container-Kita Immenhof des DRK eröffnet erst im nächsten Jahr.

Christopher Menge 21.11.2018

Wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion in drei Fällen, versuchten Diebstahls und Diebstahls verurteilte das Landgericht Lüneburg einen 45-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren.

07.11.2018

Der Posaunenchor der St-Peter-Paul-Gemeinde in Hermannsburg feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen. Grund für großes Jubiläumskonzert.

06.11.2018