Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Missionsfest Hermannsburg
Celler Land Südheide Missionsfest Hermannsburg
16:53 23.06.2011
Von Christoph Zimmer
Hermannsburg

Unter dem Motto „Singet dem Herr ein neues Lied“ werden unter anderem mehr als 50 Sängerinnen und Sänger aus Südafrika erwartet. Die Gäste sollen von heute bis Sonntag erleben, wie Musik zur Mission wird. Gemeinsam mit den örtlichen Chören wird der Akasia Lutheran Choir aus Pretoria in Südafrika unter der Leitung von Pastor Ernie Lange das Missionsfest musikalisch gestalten.

Das Missionsfest wird heute um 19.30 Uhr mit einem Begrüßungsabend im Park des Missionsseminares eröffnet. Morgen geht es um 10 Uhr mit einem Eröffnungsgottesdienst weiter, in dem der Leiter des Zentrums für Gottesdienst und Kirchenmusik der hannoverschen Landeskirche, Jochen Arnold, sprechen wird. In der Zeit von 10 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr wird eine Kinderbetreuung angeboten.

Bis zum Reisesegen um 17 Uhr werden die Gäste die Gelegenheit zum Gespräch, zum Gebet und vor allem zum Gesang haben – unter anderem in den länder- und themenbezogenen Gesprächsgruppen, in dem Workshop für Sänger und in dem Sendungsgottesdienst mit ELM-Direktorin Martina Helmer-Pham Xuan. Ein gemeinsamer ökumenischer Festgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr in der Großen Kreuzkirche in Hermannsburg mit einheimischen Chören und dem Gastchor aus Südafrika schließt dann das Missionsfest ab.

Zu dem dreitägigen Fest erwartet das Werk mit Verbindungen zu 19 Kirchen in 17 außereuropäischen Ländern auch wieder zahlreiche Gäste aus seinen Partnerkirchen in aller Welt. Im Park des Missionsseminares in Hermannsburg werden Mitarbeiter begrüßt, die aus dem Ausland zurückkehren. Helmer Pham-Xuan verabschiedet Missionare und Freiwillige, die in die Partnerkirchen ausreisen. Nähere Informationen gibt es bei Wolf von Kilian-Philipp unter Telefon (05052) 69205 und bei Silke Heins unter Telefon (05052) 69211.