Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Missionswerk baut zweimal in Hermannsburg
Celler Land Südheide Missionswerk baut zweimal in Hermannsburg
20:37 17.09.2013
Grafik der geplanten Baumaßnahmen Tagesförderstätte. Quelle: Grafik: Bothmer Consult
Hermannsburg

In drei Räumen soll die Alsterdorf Assistenz Ost gGmbH (AAO), die bereits mehrere Einheiten für betreutes Wohnen in Hermannsburg unterhält, Beschäftigungsangebote für behinderte Menschen anbieten. Das Dachgeschoss des Neubaus werden sich nach einer Mitteilung die Tagesförderstätte und der Hotelbetrieb des LHH teilen.

Der zweite Teil der Planung ist ein Klinkerbau, der an der Christianstraße auf dem Grundstück eines leer stehenden, nicht sanierbaren Einfamilienhauses errichtet werden soll. Fünfzehn barrierefreie Wohneinheiten zwischen 35 und 50 Quadratmetern mit Gemeinschaftsbereich, Büro und Nachtbereitschaftszimmer sollen dort 15 behinderten Personen die Möglichkeit, weitgehend selbstständig zu leben und gleichzeitig Betreuung und Unterstützung im Haus zu haben. Auch diese betreute Wohnanlage wird die aaost betreiben. Der Baubeginn ist für 2014 anvisiert.

Die Zusammenarbeit zwischen ELM und AAO stelle die Basis für die finanziellen Überlegungen des Missionswerkes dar, die ein wichtiger Grund für die Bauentscheidung sind. Ungefähr drei Viertel des jährlichen ELM-Haushaltes werden laut ELM aus kirchlichen Zuschüssen und Spenden finanziert. Der Rest müsse durch eigene Quellen erwirtschaftet werden. Dazu gehören Zinsen aus Geldanlagen aber auch Mieten und Pachterträge.

Angesichts der niedrigen Zinsen auf dem Kapitalmarkt, sei die Praxis des ELM, das gegenwärtig 86,5 Prozent seines Stiftungsvermögens in Spareinlagen investiert hat, problematisch. „Wir erhalten aus unseren Geldanlagen nicht mehr genug Zinserträge, um den Jahresetat des ELM ausreichend versorgen zu können“, erklärt ELM-Geschäfts­führer Detlef Kohrs und ergänzt: „Wenn die Baumaßnahme abgeschlossen ist, werden wir ungefähr 20 Prozent des Stiftungsvermögens in Immobilien angelegt haben. Und Immobilien bringen eine höhere Rendite als Sparanlagen.“ (th)

Von Tore Harmening