Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Protest gegen Rheinmetall hält an
Celler Land Südheide Protest gegen Rheinmetall hält an
15:38 31.08.2018
Von Christopher Menge
Unter dem Motto "Rheinmetall entwaffnen" entsteht ein Protestcamp in Unterlüß. Quelle: Christopher Menge
Anzeige
Unterlüß

Mit einem Plakat mit der Aufschrift „Gegen Panzer, aber nicht gegen Arbeiter“ und einem Transparent „Rheinmetall entwaffnen – Fluchtursachen bekämpfen“ sowie bunten Fahnen sind am Freitag am frühen Morgen Teilnehmer des derzeit stattfindenden Protestcamps vom Unterlüßer Bahnhof bis zu Rheinmetall geradelt. Der Schichtbeginn wurde nach Angaben der Aktivisten temporär blockiert. Im Ort habe sich eine lange Autoschlange gebildet. Rheinmetall-Pressesprecher Oliver Hoffmann bat um Fairness.

Alle Tochtergesellschaften würden den strengen gesetzlichen Rahmen einhalten. „Rheinmetall erzielt den weitaus überwiegenden Anteil des Umsatzes seiner Defence-Sparte im Geschäft mit der Bundeswehr sowie mit Streitkräften aus Nato-Partnerländern und weiteren befreundeten Nationen“, so Hoffmann. „Mit unseren Produkten zum Beispiel für die Bundeswehr schützen wir diejenigen, die sich in gefährlichen Regionen der Welt für Frieden und Sicherheit engagieren.“

Unterdessen planen die Aktivisten zum Antikriegstag am Samstag weitere Aktionen. Ab 10 Uhr wollen die Camper in der Ortsmitte mit den Anwohnern ins Gespräch kommen. Für 15 Uhr ist eine Gedenkveranstaltung im ehemaligen KZ-Außenlager Altensothrieth geplant. Am morgigen Sonntag haben verschiedene Organisationen dann zur Demonstration „Rheinmetall entwaffnen – Krieg beginnt hier“ um 13 Uhr am Unterlüßer Bahnhof aufgerufen.

Bereits um 10 Uhr laden außerdem der Kreisverband Celle und der Ortsverband Bergen-Südheide-Faßberg der Grünen zu einem „Frühstück gegen Rüstungsexporte“ in das Büro, Bahnhofstraße 20, in Celle ein. Im Mittelpunkt der Diskussion mit der Bundestagsabgeordneten Katja Keul und dem Landtagsabgeordneten Detlev Schulz-Hendel steht dabei die Exportpolitik von Rheinmetall.

Landrat Klaus Wiswe hat an Helmut Rosenbrock für sein jahrzehntelanges Engagement in der Landwirtschaft und Politik das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Christopher Menge 30.08.2018

Der Landkreis Celle hat vor dem Verwaltungsgericht Lüneburg eine deutliche Niederlage einstecken müssen. Die Richter hoben ein Übernachtungsverbot im Protestcamp gegen Rheinmetall auf.

29.08.2018

Rund 80 Sänger und Instrumentalisten aus dem gesamten Bundesgebiet gaben nach dreitägiger Chorfreizeit ein Konzert zur Heideblüte.

28.08.2018
Anzeige