Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide St.-Paulus Unterlüß feiert 90-jähriges Bestehen
Celler Land Südheide St.-Paulus Unterlüß feiert 90-jähriges Bestehen
16:43 30.06.2017
Die Kirchenweihe vom 1. Mai 1927 wird heute in der katholischen Kirche St.-Paulus Unterlüß mit einem Pfarrfest gefeiert. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Unterlüß

UNTERLÜSS.

Am Sonntag, 1. Mai 1927, wurde das St.-Paulus-Kirchlein durch den unterzeichnenden Pfarrer von Celle, zu dessen Pfarrbezirk Unterlüß gehört, unter Teilnahme einer großen Anzahl ortsansässiger, aber auch aus Celle und Uelzen gekommener Katholiken, feierlich benediziert.

Mit der Niederlassung der „Rheinischen Metallwaren-Fabrik“ (Rheinmetall) 1899 in Unterlüß waren aus dem Düsseldorfer Raum auch Katholiken gekommen, die im Celler Nordkreis Arbeit fanden. Sie feierten alle vier Wochen ihren Gottesdienst in einem Unterlüßer Gasthaus mit Dechant Kopp, der Pfarrer der Kirche St.-Ludwig in Celle war.

Beseelt von dem Wunsch, eine eigene Kirche zu bauen, wurde 1925 ein Kirchenverein gegründet, der die finanziellen Mittel dafür zu gewinnen suchte. Gefördert durch das Bonifatiuswerk und Spenden der Firma Rheinmetall wurde am 22. August 1926 der Grundstein gelegt und mit dem Bau begonnen.

Die ersten großen Umbauten erfuhr die Kirche nach dem II. Vatikanischen Konzil (1962 bis 1965). Aufgrund der liturgischen Neuerungen wurde der Innenraum völlig neu gestaltet und eine Sakristei angebaut. Die nächste größere Renovierung stand dann 1990 an. Der Altarraum erhielt mit neuem Altar, Tabernakelstelle, Ambo und Halbrelief-Heiligenfiguren ein neues, zeitgemäßes Gesicht.

Seit der Fusionierung der Pfarrgemeinden St.-Johannes-der-Täufer aus Celle, St.-Theresia-vom-Kinde-Jesu in Eschede und St.-Paulus in Unterlüß im Jahr 2004 ist St.-Paulus heute keine eigene Pfarrei mehr, sondern Filialkirche der Gemeinde St.-Johannes. (cz)

Von CZ