Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Unterhaltsames Kabarett als Finissage in Unterlüß
Celler Land Südheide Unterhaltsames Kabarett als Finissage in Unterlüß
18:04 18.04.2016
Sie begeisterten das Publikum mit Gesang und Wortakrobatik: (von links) Ole West, seine Frau Elke und Matthias Brodowy. Quelle: Udo Genth
Unterlüß

UNTERLÜSS. Matthias Brodowy ist ein Mann, der mit seiner Wortakrobatik, oftmaliger Lyrik und erstaunlichen, teilweise skurrilen Assoziationen stets das Interesse hochhält. So gelang es ihm mühelos, beispielsweise in seine intellektuellen Wortspiele über die vergangenen und vor uns liegenden fünf Milliarden Jahre ganz aktuell den Namen "Erdogan" einzubauen, was mit Beifall belohnt wurde. "Nehmt die Zeit fröhlich hin", riet er, bevor er am Klavier sein Lied vom Untergang der Menschheit anstimmte. Elke West, bisher kaum einem größeren Kreis bekannt, sang anmutig Lieder zur Laute. Sie tat es mit glockenheller Sopranstimme, die durch ihre warme Komponente bestach. Letztlich sang auch Ole West, der bis dahin mit Banjo, Gitarre und Tabor, einer mittelalterlichen Trommel, die Lieder seiner beiden Mitspieler rhythmisch akzentuiert hatte.

Gegen Ende des rund einstündigen Konzertes begaben sich die drei mit plattdeutschen Liedern in die hiesige Region. Wurde das Publikum noch zum Mitsingen von "Jo, jo, jo, klaun, klaun, Äppel wüllt wi klaun" aufgefordert, so erübrigte sich das beim Abschluss-Gesang. Den bildete das Volkslied "Dat Du min Leevsten büst", bei dem das Trio von den rund 150 Anwesenden spontan zu einem veritablen Chor erweitert wurde. Der Schlussapplaus war groß und galt einem eher ungewöhnlichen Auftritt.

Von Udo Genth