Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Unterlüßerin bekommt Post von Papst Benedikt
Celler Land Südheide Unterlüßerin bekommt Post von Papst Benedikt
15:07 11.12.2013
Von Christopher Menge
Auch für eine Protestantin ein besonderes Geschenk. Isabell Alm zeigt die Scheitelkäppchen, die sie vom Papst bekommen hat. Quelle: Udo Genth
Unterlüß

UNTERLÜSS. Für die 35-jährige Alm ist das Paket vor allem deshalb besonders, da sie Protestantin ist. Ihr Interesse an der katholischen Kirche entstand erst dadurch, dass mit Papst Benedikt XVI. nach knapp 500 Jahren wieder ein Deutscher an der Spitze der römisch-katholischen Kirche stand. Die Institution Kirche ist ihr dabei nicht so wichtig. „Man muss nicht in die Kirche gehen, um zu glauben.“ So lebt die 35-jährige ihren Glauben auch „eher für sich selbst“ aus.

Alm war bereits mehrfach in Rom und hält dort eine Brieffreundschaft zu zwei jungen Priestern. Diese sind Patenonkel ihres Neffen und besuchten Alm bereits in Unterlüß. Sie freut sich über die guten Kontakte über Konfessionsgrenzen hinweg. „Junge Menschen sind da besonders weltoffen.“

Über diesen Kontakt kam es auch, dass Alm auch bei der letzten Generalaudienz Papst Benedikts XVI in Rom war. Dort wollte Alm auch – einem alten Pilgerbrauch folgend – ihr eigenes Scheitelkäppchen mit dem des Papstes tauschen. Aufgrund des großen Andranges sei dieses Vorhaben aber nicht gelungen. Daher schrieb sie später einen Brief an den Papst und bekam schließlich die zwei Scheitelkäppchen zugeschickt.

Auch dem aktuellen Papst Franziskus kann man einen Brief schreiben. Seine Adresse lautet: Sua Santità Francesco, Sommo Pontefice, 00120 Città del Vaticano.