Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Vielfalt und Veränderlichkeit am Christian-Gymnasium
Celler Land Südheide Vielfalt und Veränderlichkeit am Christian-Gymnasium
13:38 02.06.2017
Unter anderem die Bigband sorgte beim Sommerkonzert des Christian-Gymnasiums für ausgelassene Stimmung. Quelle: Sebastian Salie
Hermannsburg

Zum Beispiel der der Chorklasse 5: Eben noch begeisterte sie das Publikum unter der Leitung von Franziska Worlitzsch mit „There is Sunshine“ und dem „Piraten-Song“, doch mit Beginn des neuen Schuljahres wird sie sich in die Chorklasse 6 verwandeln. So geht es auch der Bläserklasse 5, geleitet von Jochen Gros, die beim Konzert mit dem „Dreiländer-Medley“ und „Oh when the Saints“ für Applaus sorgte. Die jetzigen Sechstklässler-Chor- und Bläserklassen dagegen werden nach den Ferien zu „normalen“ Klassen und in dieser Zusammensetzung nicht mehr gemeinsam auftreten. Es bleibt zu hoffen, dass viele der Kinder den Weg in den Schulchor beziehungsweise das Orchester finden, denn dass sie das Zeug dazu haben, war zu hören, als „You’ll be in my heart“ und „Final Countdown“ gespielt sowie „Very Last Day“ und „Thank you for the music“ gesungen wurden.

Auf welch hohes musikalisches Niveau solch eine Fortsetzung der musikalischen Karriere führen kann, war zu erkennen, als das Kammermusikensemble unter der Leitung von Annette Busch, das Blasorchester und der Chor (beide geleitet von Inga Lange) die Bühne betraten, um den Gospels und klassische Töne („Carmen“), Filmmusik („Schindler’s Liste“) oder Jazziges („Happy-Go-Lucky-Rag“) hinzuzufügen. Auch die Rockband unter der Regie von Franziska Hauk erwies sich mit „Call me“ und „Rebel Yell“ als Meister ihres Faches.

Allen Gruppen ist gemeinsam, dass sie in der Besetzung des Abends wohl letztmalig zu genießen waren. Einige der Musiker werden nach der Abiturentlassungsfeier keine Schüler des Christian-Gymnasiums mehr sein. Viele der Abiturienten nutzten das Sommerkonzert daher für ein letztes Solo.

Den letzten Auftritt überhaupt bedeutete das Sommerkonzert für die Percussion-AG unter Leitung von Thomas Köhn, die sich auflöst. Dafür gibt es mit der Big-Band (Leitung: Franziska Hauk) eine neue Formation, die mit „Hawaii Five-O“ und „September“ einen gelungenen Einstand gab.

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt