Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Waldjugendspiele mit 190 Teilnehmern
Celler Land Südheide Waldjugendspiele mit 190 Teilnehmern
15:56 10.06.2016
Hermannsburg

UNTERLÜSS. Die Kinder, eingeteilt in 24 Gruppen, liefen ab zehn Uhr nacheinander die Stationen an. Dort wurden sie über einzelne Dinge im Wald abgefragt oder bekamen Besonderheiten erläutert. Wie der Waldboden entsteht oder wie sich Bäume vermehren, waren beispielsweise zwei Themenbereiche, ebenso welche Tiere im Wald leben oder was die Aufgaben eines Jägers sind. Sogar die Tatsache, dass im Wald vielfach Unrat zu finden ist, wurde angesprochen und die Schädlichkeit des Mülls für den biologischen Kreislauf verdeutlicht.

Nach rund zwei Stunden waren alle Kinder wieder am Startplatz Waldpädagogikums-Haus zurück und gaben ihre Prüfungszettel ab. Birte Riechers wertete sie aus, während die Kinder Hotdogs und Limonade bekamen. "Es hat Spaß gemacht", war von ihnen zu hören, aber gleichermaßen "Wir haben viel Neues gelernt". Damit war eines der Ziele dieser traditionellen Waldjugendspiele erreicht. Ungeachtet der Platzierungen der einzelnen Gruppen stand das Vermitteln von Kenntnissen im Mittelpunkt - ohne erhobenen Zeigefinger. Mit Spannung wurden dennoch die Ergebnisse erwartet. Gewonnen hatte die Grundschule Müden. Sie konnte ihren Erfolg vom Vorjahr damit wiederholen. Deshalb dürfen die Müdener den Wanderpokal, eine geschnitzte Eule, behalten.

Die Veranstaltung Waldjugendspiele geht zurück auf das Jahr 1996, als das Waldpädagogikum Siedenholz im Wald zwischen Unterlüß und Lutterloh eingerichtet wurde. Wie in den vorangegangenen Jahren nahmen daran die vierten Klassen der Grundschulen aus Faßberg, Hermannsburg, Müden und Unterlüß mit insgesamt 190 Kindern teil. Fast eine Rekordzahl, freute sich Riechers.

Von Udo Genth