Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Südheide Wunderbare, schöne Lüßwaldhalle
Celler Land Südheide Wunderbare, schöne Lüßwaldhalle
17:40 16.06.2011
Innenminister Uwe Schünemann sprach die vielen Schüler an, die der Eröffnung beiwohnten Quelle: Udo Genth
Unterlüß

UNTERLÜSS. Wilks erinnerte an die alte Halle, die aus dem Jahre 1960 stammte und ökonomisch nicht mehr zu sanieren war. Vielerlei Anstrengungen seien notwendig gewesen, um schließlich den Bau einer neuen Halle zu erreichen. Sie hat inzwischen den Namen „Lüßwaldhalle“ erhalten. Der Bürgermeister bedankte sich besonders beim Land Niedersachsen, das zu den Baukosten von rund 2,8 Millionen Euro 250000 Euro als Zuschuss gewährt hatte, sowie beim Landkreis Celle für dessen finanziellen Beistand.

Landrat Klaus Wiswe erinnerte sich an persönliche Beziehungen zu Unterlüß, denn in der alten Halle habe er vor langer Zeit Fußball gespielt. Der Landrat erläuterte die vielfältigen Anstrengungen zum Bau einer neuen Halle. Sporthallen sind gerade für den ländlichen Raum wichtig, meinte Wiswe und beurteilte das nun erstellte Gebäude als eine „wunderbare, schöne Halle“.

Dem pflichtete Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann bei. „Eine Gemeinde ohne Sporthalle ist heutzutage eigentlich nicht denkbar“, sagte der Minister. Aus dieser Erkenntnis gibt das Land 200 Millionen Euro pro Jahr für die Bau und Erhalt von Sportstätten aus. Dann wandte sich der Minister direkt an die vielen Schülerinnen und Schüler, die der feierlichen Einweihung bewohnten. Eine Sporthalle biete nicht nur Platz zu viel gesunder Bewegung, sondern „hier könnt ihr auch Fairness lernen“, lautete seine Überzeugung. Abschließend beglückwünschte Schünemann den Unterlüßer Bürgermeister und alle Handwerker, die am Bau beteiligt waren.

Markus Mühlhaus vom bauausführenden Unternehmen Goldbeck in Langenhagen übergab symbolisch einen Schlüssel und damit die Halle an den Unterlüßer Bürgermeister. Damit waren die Zeremonien aber noch nicht erschöpft. Kamen vorher die zahlreichen Gäste durch einen Nebeneingang in die Halle, so wurde nunmehr der Haupteingang durch das Zerschneiden eines Bandes freigegeben.

Der Schulchor, der die einstündige Feier mit dem Lied „Scharfe Mädchen, scharfe Jungen“ eingeleitet hatte, begleitete die Veranstaltung mit munteren Liedern.

Von Udo Genth