Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Beim Zumba in die Ferien getanzt
Celler Land Wietze Beim Zumba in die Ferien getanzt
10:27 26.06.2017
Wietze

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde geht es auch schon ins Warm-up, bei dem die Kinder bereits die ersten Schritte für die spätere Choreografie lernen. Ausfallschritte, Hampelmänner und einige Laufrunden im Kreis mit zügigen Richtungswechseln sorgen für Spaß und optimal aufgewärmte Muskeln. Gute-Laune-Musik schafft dabei die richtige Sommerferienstimmung.

Dann steht das Erlernen der Choreografie auf dem Programm, denn am Ende des Vormittags sollen den Eltern die neu erlernten Zumba-Fähigkeiten vorgeführt werden. Bei einem ersten Durchgang zu Culcha Candelas Stimmungshit „Von allein“ machen sich die Kinder mit den energetischen Schrittfolgen vertraut und finden schnell in den Rhythmus. Mit den Händen in der Luft bewegen sie sich rhythmisch durch die Halle, gefolgt von Ausfallschritten und dem passenden Hüftschwung. Danach werden die verschiedenen Teile der Choreografie nochmal einzeln geübt. „Ihr könnt das schon richtig gut“, lobt Lehmann die motivierte Gruppe. Auf ihre Nachfrage, ob es auch allen Spaß mache, ertönt ein lautes und einstimmiges „Ja“. Regelmäßige Trinkpausen stehen dabei selbstverständlich auf der Tagesordnung.

Zwischendurch sorgt ein zweites Lied für Abwechslung. Passend dazu kommt ein weiterer Zumba-Schritt in Form eines „V“ dazu. Auch die neue Schrittfolge fällt den Kindern nicht schwer. Beim Refrain formen sie passend zu dem Wort „Love“ ein Herz mit ihren Händen und tanzen den neuen V-Schritt.

Selbst nach einer Stunde gibt es keine Ermüdungserscheinungen. „Habt ihr noch Kraft und Power?“, fragt Lehmann ihre Schützlinge. Am Ende brauchen die Kinder keinen Vortänzer mehr und können die dynamische Choreografie auswendig. Beim Refrain stimmen sie laut mit ein und schwenken die Arme. Auch die Eltern sind begeistert von der Energie der Kinder. So geht es voller Power in die Sommerferien.

Von Stefanie Franke