Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Bürgerentscheid in Wietze Anfang 2018
Celler Land Wietze Bürgerentscheid in Wietze Anfang 2018
15:02 09.10.2017
Von Simon Ziegler
Wietze

In der vergangenen Woche hatten die Initiatoren des Bürgerbegehrens, das von der Wietzer SPD unterstützt wird, rund 930 Unterschriften im Rathaus abgegeben – deutlich mehr, als nötig gewesen wären. Die Verwaltung muss nun prüfen, ob doppelte Unterschriften dabei sind und die Unterzeichner alle in Wietze wohnen. Das dürfte bei der Zahl an Unterschriften wohl nur eine Formalie sein. Anschließend muss ein Beschluss des Verwaltungsausschusses herbeigeführt werden. Danach muss innerhab von drei Monaten der Bürerentscheid über die Bühne gehen.

Unterdessen wird beim neuen Rathaus zweigleisig geplant. Vier Firmen sind für den Bau des neuen Rathauses im Rennen. Sie alle wurden beauftragt, ihre Entwürfe mit größerem Bürgersaal sowie kleinerem Ratssaal zu fertigen, um keine Zeit nach dem Bürgerentscheid zu verlieren. Im Dezember sollen die Angebote vorliegen, sagte Klußmann. Parallel dazu werden die Förderanträge gestellt. Insgesamt geht es um 1,1 Millionen Euro an möglichen Zuschüssen. Nach Angaben der Gemeinde sind sowohl beim Umbau der Oberschule als auch beim Bürgersaal jeweils 500.000 Euro möglich.

Nach heutigem Stand soll mit dem Bau des Rathauses im Frühjahr begonnen werden. Bezugsfertig soll der neue Wietzer Verwaltungssitz Ende 2019 sein. "Wir liegen voll im Zeitplan", sagte Klußmann.

Beim Bürgerentscheid müssten mindestens 20 Prozent der Wahlberechtigten mit Ja votieren. Ob das eine große Hürde ist, bleibt derzeit spekulativ. Ein paralleler Termin zur Bundes- oder Landtagswahl war nicht zustande gekommen, da die erforderlichen Unterschriften erst Anfang Oktober abgegeben wurden. (siz)