Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Frühstück in Wietze unter freiem Himmel
Celler Land Wietze Frühstück in Wietze unter freiem Himmel
00:31 14.07.2014
Die Stimmung an den Tischen beim Bürgerbrunch in Wietze war gut.  Quelle: Alex Sorokin
Wietze

Was Jugendpflegerin Claudia Baumung und ihre Helferinnen auf die Arme zauberten, tat nicht so weh wie ein echtes Tottoo, dafür hält es aber auch nicht so lang.

Wirtschaftsförderer Philip Daniel, der den Bürgerbrunch organisiert hatte, war mit dem Zuspruch zufrieden. Über 130 Plätze waren reserviert worden, "und es sind noch nicht alle da", sagte er anderthalb Stunden nach dem Beginn mit Blick auf die freien Plätzen. Nicht ganz so zufrieden war Kathrin Fischer, Chefin der Fleischerei Fischer, denn ihr lagen für das Frühstück nur 67 Anmeldungen vor. Beim vergangenen Mal seien es über 100 gewesen. Das Wetter und viele andere Veranstaltungen vermutete sie als Grund für die Zurückhaltung.

Anni Rudolf, Leiterin des Sozialdienstes beim DRK Wietze und gestern für die Kaffeeversorgung der Besucher zuständig, vermutete, dass man sich mit der Kirche und ihrem Jubiläum in die Quere gekommen sei. Sie vermutete aber, dass sich zur Kaffeezeit noch mehr Besucher einstellen würden.

Vor dem Frühstück hatte ein Regenguss die eingedeckten Tische unter Wasser gesetzt, so dass erst einmal alles wieder trockengelegt werden musste. Auch deshalb war Daniel für vielfältige Unterstützung dankbar. Ebenso vielfältig war die musikalische Unterhaltung. Nach der Chorklasse der Schule machte Uwe Kramer von der Feuerwehrkapelle Wietze Werbung in eigener Sache. "Wir spielen ein bisschen andere Musik als andere Feuerwehrmusikzüge", sagte er. Geübt werde immer donnerstags und weitere Mitspieler seien gern gesehen.

Von Joachim Gries