Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Großes Interesse an Benefiz-Fotoshooting in Wietze
Celler Land Wietze Großes Interesse an Benefiz-Fotoshooting in Wietze
15:25 18.12.2016
Wietze

Die Foto-Idee kam Webster und Lambrecht spontan beim Kaffeetrinken. Für beide war sofort klar – wir wollen helfen. „Ich mache aus Überzeugung mit, weil ich selbst Vater bin und die Familie stärken möchte“, so Lambrecht. Unterstützt wurden die beiden Fotografen vom Weihnachtsmann persönlich. Er verteilte kleine Geschenke sowie Schokolade und ließ sich mit den Familien und Kindern abbilden.

Familie Dömel nutzte die Gelegenheit, ein Familienfoto aufzunehmen. „Wir hoffen, dass es Nico bald besser geht“, sagte Susanne Dömel, die Nicos Mutter kennt. Das Foto will die Familie den Großeltern von ihren kleinen Töchtern Sophie und Emilia schenken und Weihnachtskarten werden auch noch gebraucht.

Auch ohne sich fotografieren zu lassen, ließen einige eine Spende für die Familie da. Der Konzern "DEA direkt" wird Familie Förster einen Tankgutschein über 250 Euro schenken, damit auch Stiefvater Stefan Förster Nico so oft wie möglich im Krankenhaus in Geesthacht besuchen kann.

Und nicht nur das: „Fabienne und Mika aus Bergen haben ihre Spardosen mitgebracht, in denen sich ihr Taschen- und Geburtstagsgeld befand“, erzählte Webster gerührt. „Insgesamt haben die beiden Kinder 317 Euro gespendet.“

Eine besondere Geste zeigte auch die „Biker Family Hannover“. Das ist eine Facebook-Gruppe, die aus etwa 400 Motorrad-Freunden besteht. Innerhalb dieser Gruppe riefen die Gründer Rainer Siggelkow und Mike Rückwardt zu einer Spendenaktion auf. Über 1000 Euro sind dabei zusammengekommen. Die „Biker Family“ wurde von Mitglied Björn Rossack auf Nicos Geschichte aufmerksam gemacht und war entschlossen, zu helfen. „Bei uns ist der Name Programm – wir sind nicht nur Biker sondern auch eine Familie, die sich und anderen hilft“, erklärte Rainer Siggelkow.

Die Motorrad-Freunde füllten eine Schatztruhe für den verletzten Jungen aber nicht nur mit Geld, sondern auch mit Kleinigkeiten, die Nico den Krankenhausalltag verschönern sollen. Dabei waren zum Beispiel ein Polizeiauto von Playmobil und eine CD. Webster war so begeistert von dem Engagement der Biker, dass sich eine kleine Träne nicht zurückhalten ließ.

Parallel zur Fotoaktion sammelte auch die Rewe-Filiale Wietze fleißig für den kleinen Jungen. Spendenboxen standen an den Kassen bereit und das Pfandguthaben konnte ebenfalls gespendet werden. „Wir sammeln bis zum 20. Dezember und Rewe verdoppelt am Ende den Betrag“, erklärte der Filialleiter Christoph Wilde. Die gesamte Summe, die durch beide Spendenaktionen gesammelt wurde, wird bei der Übergabe am Mittwoch bekanntgegeben.

Von Marie Schiller