Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Kindertagesstätten teurer, Sommerbetreuung zu teuer
Celler Land Wietze Kindertagesstätten teurer, Sommerbetreuung zu teuer
18:08 08.03.2012
Wietze

Folgt der Gemeinderat der Empfehlung des Ausschusses, kostet die Regelbetreuung von vier Stunden am Tag vom 1. August an 95 Euro im Monat, auch die Sätze für die anderen Gruppen werden erhöht: Die flexible Vormittagsgruppe wird 115 Euro kosten, die Ganztagsbetreuung 190 Euro, die Krippe 125 Euro. Die Verwaltung erwartet, dass auch die evangelische Kindertagesstätte ihre Sätze anpassen wird.

Bislang waren Wietzes Kindertagesstätten mit 85 Euro im Monat im kreisweiten Vergleich günstig. Nur in Lohheide und Bergen kostet die Betreuung weniger. Im Gegenzug werden die Betreuungszeiten erweitert. Künftig können Kinder bis 13 Uhr betreut werden. Um Personalkosten zu sparen, hofft die Verwaltung, gruppenübergreifend arbeiten zu können.

Mehr als 400.000 Euro Verlust machten die Kindertagesstätten in der Vergangenheit Jahr für Jahr, Tendenz steigend. Erwartet werden Mehreinnahmen von mehr als 38.000 Euro pro Jahr – wenn alle Gruppen voll ausgelastet sind.

Der Ausschuss empfahl außerdem, eine Vertretungskraft für die Kindertagesstätte Kükennest einzustellen. Jürgensen erwartet, dass dies frühestens zum 1. Mai klappt.

Ob es in Wietze bald eine eigene Sommerferienbetreuung gibt, steht weiterhin in den Sternen. "Mit eigenem Personal ist es nicht leistbar", sagte Jürgensen. Die Verwaltung will nun prüfen, ob der Schulverein eine Betreuung leisten könnte. Die Gemeinde würde dann das Dorfhaus zur Verfügung stellen und sich unter Umständen an der Verpflegung beteiligen. Zuvor war eine Kooperation mit dem Caritas-Verband geprüft worden, der Anteil der Gemeinde ist mit 13.500 Euro im Jahr jedoch zu hoch. Das Rechnungsprüfungsamt des Landkreises könnte den Haushaltsentwurf ablehnen. Findet sich eine gemeinsame Lösung mit dem Schulverein, ist die Betreuung von Sechs- bis Zwölfjährigen ab 2013 denkbar.

Von Isabell Prophet