Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze König Waschbär regiert
Celler Land Wietze König Waschbär regiert
16:22 30.06.2011
Von Simon Ziegler
Schützenfest Wieckenberg 18.06. 19.06. Quelle: nicht zugewiesen
Wieckenberg

Horst-Dieter Ruschel - „Dieter, der Waschbär“ - ist der neue Schützenkönig von Wieckenberg. Er errang den Titel beim wieder einmal verregneten Schützenfest im Juni. Bereits am Freitag des Festwochenendes wurden nach dem Schmücken des Festplatzes die ersten Majestäten im Schützenhaus Wieckenberg ermittelt. Der Schützennachwuchs mit den Zwergen schoss die Königin mit dem Lichtpunktgewehr aus. Die Kinder ermittelten ihre Sieger mit dem Luftgewehr und die Jugendlichen mit dem Kleinkalibergewehr.

Am Sonnabend hatte es vor dem offiziellen Beginn des Schützenfestes abermals geregnet, so dass der Verein im Zelt antrat und dort die Proklamation der Jugendlichen stattfand. Bei dem anschließenden Umzug durch den Ort wurden der alte König Thomas Horstmann und der alte Schwarze König Dirk Kille abgeholt.

Trotz immer wieder einsetzender Regenschauer war das Zelt am Abend sehr gut gefüllt und es wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt. Am Sonntag standen Ehrungen an. Der Vereinsvorsitzende Horst-Dieter Ruschel zeichnete Dieter Lindwedel für seine 40-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein aus. Beim Königsschießen war für Spannung gesorgt, da die Proklamation erst vor dem Königsessen stattfand. Eckard Welker verkündete schließlich, dass der Vorsitzende Horst-Dieter Ruschel neuer Schützenkönig und Johannes Seils neuer Schwarzer König geworden sind. Damenbeste wurde Angela Warnke.

Bürgermeister Wolfgang Klußmann überbrachte Grüße von Rat und Verwaltung. Der Vorsitzende des Kreisschützenverbandes Wilfried Ritzke ehrte verdiente Mitglieder: Jürgen Batel und Horst Lindwedel mit der bronzenen Ehrennadel des KSV Celle, Siegfried Lohmann und Helgo Deeg mit der bronzenen Ehrennadel des Niedersächsischen Sportschützenverbandes. Mit der bronzenen Ehrennadel des Vereins wurden Petra Wittgräfe und Eckhard Behrens ausgezeichnet.