Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Kreuzweg der Schöpfung beginnt am Schlachthof
Celler Land Wietze Kreuzweg der Schöpfung beginnt am Schlachthof
16:58 21.02.2012
Von Simon Ziegler
Wietze

Am Sonntag, 26. Februar, beginnt der Kreuzweg vor der Schlachtanlage. Danach folgt eine Kreuzwegsprozession durch die Gemeinde Wietze. Ein Zwischenhalt auf dem Weg zur katholischen Kirche wird von der Evangelischen Jugend des Celler Kirchenkreises unter Beteiligung von Superintendent Hans-Georg Sundermann gestaltet. Die Predigt des abschließenden Gottesdienstes wird der Bischof der Hannoverschen Landeskirche, Ralf Meister, halten.

Massentierhaltung und Atommüllagerung seien drängende Probleme in Niedersachsen, sagte Michael Lukas von der Bischöflichen Pressestelle Hildesheim. Deshalb führt der Kreuzweg der Schöpfung zu Orten, die für diese Themen stehen: Wietze, Asse, Schacht Konrad und Gorleben. Wietze macht am Sonntag den Anfang. Der Kreuzweg beginnt um 15 Uhr an der Rothkötter-Fabrik. Das Ende ist für 17 Uhr vorgesehen.

Die Wietzer Bürgerinitiative gegen den Schlachthof ruft dazu auf, an dem Kreuzweg teilzunehmen. "Wir begrüßen, dass die Kirche sich gesellschaftlicher Konfliktfelder wie Atommüllendlagerung und agrarindustrieller Massentierhaltung annimmt und diese durch Kreuzwegstationen öffentlich sichtbar macht", sagte BI-Sprecherin Gabriele Ruschmeier.