Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Lustvoll swingender Bigband-Sound in Wieckenberg
Celler Land Wietze Lustvoll swingender Bigband-Sound in Wieckenberg
10:25 08.07.2014
Beschwingter Jazzfrühshoppen - der Bigband Celle mit - Sängerin Melanie Germain. Quelle: Benjamin Westhoff
Wieckenberg

Die legendäre Leichtigkeit des Seins wurde spürbar, als sich die zahlreichen Zuhörer gleichermaßen den wärmenden Strahlen der Sonne und dem lustvoll swingenden Bigband-Sound hingaben, als die Profis sie mit Klassikern wie der Herz-Schmerz-Ballade „Skylark“, Nat King Coles „Love“ und Glenn Millers „Moonlight-Serenade“ locker und peppig, aber mit viel Gefühl in eine andere Welt versetzten. Die ausdrucksstarke Sängerin Mélanie Germain tanzte dabei „Almost like being in love“ mit kokettem Augenzwinkern und viel Soul in der Stimme auf dem rhythmisch schwankenden Drahtseil zwischen zurückhaltendem Charme und leidenschaftlicher Animation. In den Wechselbädern von lustvollem Swing und fettem Jazz-Biss wusste sie den populären Songs mit ihrem geballten Bluesfeeling immer wieder neue Nuancen abzugewinnen.

Die Band hielt nicht nur zu jeder Stimmungsnuance die richtigen Akkordvariationen bereit, sondern bereicherte die eingängigen Songs auch mit wechselseitig vitalisierenden Soloparts: Melodie- und Rhythmusgruppe groovten mit beschwingten, dunklen Basslinien zwischen „Route 66“ und „Shiny Stockings“ und produzierten dabei sowohl entspannte Bläsersätze als auch knappe, aber gestochen scharf artikulierte Soli und ein agiles, vorwärtstreibendes Perkussionsgeflecht. Das alles mit gelöster Entspanntheit und emotionaler Lockerheit: Statt eines großen Spannungsbogens bildeten die Musiker variabel gestaltete Spannungsbrückchen, unter denen sich der melodische Fluss ihrer Vorträge in immer neuen Windungen und wechselnder Strömungsdichte seinen Weg in die Herzen des begeisterten Publikums bahnte.

Von Rolf-Dieter Diehl