Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Müsli und Schokocreme selbst gemacht
Celler Land Wietze Müsli und Schokocreme selbst gemacht
20:23 09.07.2017
Laura, Julia und Amber (von links) bereiten aus den leckeren Zutaten ihre eigene Schokocreme zu. Quelle: Stefanie Franke
Wietze

Nach dem Hände waschen machten sich die Kinder mit den Bestandteilen eines Müslis vertraut. Haferflocken, Chia-Samen, Rosinen, getrockneter Apfel, Leinsamen, Bananenchips, Dinkelcrunchys und Kokoschips standen zur Auswahl. Für wenig Süße im gesunden Müsli durften auch Schokotröpfchen und gehackte Schokolade nicht fehlen.

Jeder durfte selbst sein Müsli kreieren. Zur Aufbewahrung der Müslimischung bekam jedes Kind sein Einmachglas, das später noch verziert wurde. Dann ging es ans Mischen. Während die einen ihr Müsli durcheinander mixten, schichteten die anderen die einzelnen Zutaten dekorativ übereinander, sodass im Glas unterschiedliche Ebenen entstanden. Julia (8) füllte einige Schokotröpfchen zu den Haferflocken. Laura (6) ergänzte Mandeln, während Anna (14) die Kokoschips ausprobierte. Sina (12) streute ein wenig von der gehackten Schokolade in ihr Müsli. In Ambers (10) Glas befanden sich Haferflocken, Dinkelcrunchys und Schokotröpfchen.

„Ich weiß nicht, ob das schmecken wird“, merkte Bennet (8) an. Er hatte die gesunden Chia-Samen seinem Müsli hinzugefügt und überlegte nun, wie er sein Glas verzieren kann. Tamira (7) schüttelte erst einmal ihr Glas, um alle Zutaten zu mixen. Julia umwickelte ihr Behältnis mit buntem Eulenklebeband. Dazu gesellt sich später noch eine rosa Schleife.

Schließlich wurd Platz gemacht für die nächste Leckerei, die Schokocreme. Gemahlene Haselnüsse, Agavensirup, Kakaopulver, gehackte Mandeln, Quark und gehackte Schokolade standen schon bereit. Bennet streute die Haselnüsse in eine große Rührschüssel. Julia und Anna gaben ein wenig Vanillezucker hinzu. Amber ergänzte die Mandeln, Merle schüttete Kakaopulver darüber. Um das Ganze ein wenig zu süßen, gab Bennet etwas von dem Agavensirup hinzu. Danach musste kräftig gerührt werden. Einige Schokotröpfchen und ein paar Löffel Quark später war die Schokocreme fertig.

Von Stefanie Franke