Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Mysteriöser Brand in Wietze
Celler Land Wietze Mysteriöser Brand in Wietze
18:17 15.02.2010
Von Simon Ziegler
Wieder Brand in Wietze Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Wietze

Wie die Polizei gestern mitteilte, hatte ein 45-jähriger Wietzer den Sattelzug mit Auflieger in der Dea-Straße abgestellt. Gegen zwei Uhr morgens fuhr er mit seinem Pkw zu dem mit Tiefkühlkost beladenenen Lkw. Dort fuhr er sich mit dem Vectra im Schnee fest. Kurz nach 2 Uhr morgens fing der Opel Feuer. Der Mann versuchte, den Brand mit einem Feuerlöscher aus dem Lkw zu löschen. Das Feuer griff aber auf den Lkw über. Passanten alarmierten Polizei und Feuerwehr.

Die Brandursache ist laut Polizei noch völlig unklar. „Es könnte sein, dass die rotierenden Räder des Pkw heißgelaufen sind und Feuer gefangen haben“, sagte Riebandt. Einen Zusammenhang zu dem „Wietzer Feuerteufel“, der in den vergangenen Monaten zahlreiche Autos in Brand gesetzt hatte, schloss er aber aus. Hinweise auf eine Straftat gebe es nicht, so Riebandt. Warum der 45-Jährige nachts zu dem Lkw gefahren ist, sei aber noch unklar.

Die Ortsfeuerwehr Wietze war mit vier Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften vor Ort, teilte der Wietzer Gemeindepressewart Torsten Beyersdorff mit. Im Verlauf der Löscharbeiten kamen unter anderem hydraulisches Rettungsgerät und eine Wärmebildkamera zum Einsatz. Aufgrund von Schneefall und Temperaturen um minus 6 Grad musste der verfügbare Hydrant erst Schnee- und eisfrei gemacht werden.