Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Neues Feuerwehrhaus in Jeversen geplant
Celler Land Wietze Neues Feuerwehrhaus in Jeversen geplant
15:40 31.08.2018
Von Simon Ziegler
Für die Feuerwehr in Jeversen wird ein neues Gerätehaus gebaut. Quelle: Stefan Sauer
Jeversen

In Jeversen wird ein neues Feuerwehrgerätehaus gebaut. Das hat der Wietzer Gemeinderat am Dienstag einstimmig beschlossen, teilte Bürgermeister Wolfgang Klußmann mit. Der Neubau wird mit 1,5 Millionen Euro veranschlagt.

Über den neuen Standort wurde noch nicht endgültig entschieden, sagte Klußmann. „Ziel ist es, das Vorhaben auf dem Grundstück des Hirtenhauses zu verwirklichen“, erklärte der Verwaltungschef. Es gebe aber noch ein paar Hürden planungsrechtlicher Art. Unter anderem muss geklärt werden, was mit dem dortigen Spielplatz passiert.

Das alte Feuerwehrgerätehaus, das auf der Rückseite des Hirtenhauses in der Ortsmitte angesiedelt ist, gilt als Sanierungsfall. Nach Angaben der Gemeinde-Verwaltung genügt das Haus nicht mehr den Ansprüchen an eine moderne Feuerwehr. Es gebe erhebliche sicherheitsrechtliche Defizite, weil zum Beispiel ein zweiter Rettungsweg vom Schulungsraum fehlt. Die Feuerwehr klagt zudem über Platzmangel, auch bei Umkleiden und der WC-Anlage ist erheblicher Sanierungsbedarf.

Wenn der Neubau realisiert ist, sollen die dann leerstehenden Räume vermutlich an die örtliche Gemeinschaft übergeben werden, führte Klußmann aus. Der Zeitplan hängt jetzt wesentlich von der Standortfrage ab. „Die Planung soll noch in diesem Jahr vorangebracht werden“, so der Verwaltungschef.

Feuerwehrbedarfsplan: Der Gemeinderat hat sich mit einem weiteren Feuerwehr-Thema beschäftigt, der Aufstellung eines Feuerwehrbedarfsplans. Viele Kommunen haben einen solchen Plan, er ist in Niedersachsen aber nicht verpflichtend. Ziel ist es, objektive Angaben zu den Feuerwehr-Häusern, dem Personal, der technischen Ausstattung, den Fahrzeugen und dem Gefahrenpotenzial zu erhalten, um auf dieser Grundlage Entscheidungen über die künftige Feuerwehr-Struktur zu treffen.

Der Rat votierte mit großer Mehrheit dafür, eine solche Analyse vorzunehmen. Die Daten soll eine Fachfirma erheben. Der Feuerwehrplan soll 12.000 Euro kosten. (siz)

In Wietze könnte ein ultraschnelles Glasfasernetz verlegt werden - wenn genügend Bürger unterschreiben.

28.08.2018

Zu einem gemütlichen Beisammensein bei fetziger Musik der Bigband Celle trafen sich Jazz-Fans auf dem Kothenhof in Wieckenberg.

22.08.2018

Maya Ando wirkt unscheinbar. Man denkt, dass man von dieser zierlichen Person vor allem zarte Klänge erwarten kann, was bei bestimmten Komponisten oder Stückgattungen durchaus positiv sein könnte.

21.08.2018