Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Regeln für Bauten in Wieckenberg
Celler Land Wietze Regeln für Bauten in Wieckenberg
17:29 25.02.2015
Von Simon Ziegler
Wietze

"Ein bestimmter Rahmen soll bestehen bleiben. Für die Gestaltungssatzung gilt aber der Grundsatz 'weniger ist mehr'", sagte Wietzes Bürgermeister Wolfgang Klußmann. Man wolle den Rahmen nicht zu eng fassen, um Neubauten nicht zu verhindern. "Wir haben ein Interesse daran, dass Bautätigkeit stattfindet."

Wieckenberg mit seinen 1050 Einwohnern ist der einzige Wietzer Ortsteil mit Gestaltungssatzung. Diese ist aus der Dorferneuerung hervorgegangen. In Jeversen und Hornbostel wurde über den Bebauungsplan festgelegt, was Bauherren dürfen und was nicht.

Bei der Änderung der Satzung, die für Neubauten und Veränderungsbauten gilt, sollen alle Bereiche angepackt werden. Es geht also um die Dachneigung, das Material, die Form von Dächern, Einfriedungen und Fassaden. Die Satzung regelt, worauf Häuslebauer in den Siedlungsbereichen Wieckenbergs achten müssen. Mit dem im Gemeinderat gefassten Aufstellungsbeschluss steht das Verfahren noch ganz am Anfang. Klußmann betont, dass sich Bürger im Beteiligungsverfahren einbringen können.