Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Schwimmbad-Sanierung: Wietzer Rat stellt Mittel bereit
Celler Land Wietze Schwimmbad-Sanierung: Wietzer Rat stellt Mittel bereit
17:01 30.06.2017
Von Simon Ziegler
Quelle: Anne Friesenborg
Wietze

19 Ratsmitglieder stimmten bei einer Enthaltung dafür, ein Politiker dagegen. Es gab eine Enthaltung. Die Schwimmbad-Sanierung kostet rund 550.000 Euro mehr als angenommen. Insgesamt schlägt die Sanierung mit rund 2,5 Millionen Euro zu Buche.

Der Wietzer Gemeinderat hatte 2015 entschieden, das Bad für rund 1,7 Millionen Euro zu sanieren. 2016 wurde beschlossen, die Schwimmhalle des Hallenbades um 75 Quadratmeter zu vergrößern. Die Kosten erhöhten sich auf 1,8 Millionen Euro. Zuletzt war von knapp 2 Millionen Euro die Rede.

Dass jetzt mehr als eine halbe Million Euro dazukommt, hat nach Gemeinde-Angaben mehrere Gründe. So seien die Ausschreibungsergebnisse höher gewesen als die ursprünglichen Kostenschätzungen. Diese sind der seit längerer Zeit guten Baukonjunktur geschuldet, was zu erhöhten Marktpreisen führe. Beim Dach habe es erhebliche Probleme gegeben, weil über Jahre Feuchtigkeit eingedrungen sei. Zudem hätten sich die Planer beim Brandschutz verkalkuliert.

Dazu kommen offenbar technische Schwierigkeiten: So sei der Heizkessel überdimensioniert, die Fläche der Solarzellen dagegen zu klein gewählt worden. Auch ein neues, zusätzliches Blockheizkraftwerk (BHKW) muss eingebaut werden. Ein Teil der Schwierigkeiten rührt an dem komplexen Mix von Solarzellen, Geothermie und BHKW, heißt es im Rathaus.

Vor der Ratssitzung hatte die Grünen-Fraktion Kritik geübt. Ratsherr Claus-Friedrich Schrader hatte moniert, dass bereits in der vergangenen Wahlperiode keine Alternativen zur Sanierungsplanung vorgelegt worden seien. Die Grünen seien nicht in der Lage, für unerwünschte Sanierungsarbeiten zusätzliche Finanzmittel zur Verfügung zu stellen. (siz)