Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze „So erfolgreich waren wir noch nie“
Celler Land Wietze „So erfolgreich waren wir noch nie“
15:16 24.02.2014
Die stolzen Sieger des Schützenvereins Jeversen mit ihren Medaillen - nach der Deutschen Meisterschaft. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Jeversen

Ein Dokument im Vereinsheim der Jeverser Schützen ist neu und fällt besonders ins Auge: die Siegerurkunde von der Deutschen Meisterschaft im vergangenen Jahr in München. In der Jugendklasse starteten Claire Ruschel (Wieckenberg), Thomas Vogt (Stadthagen) und Jana Wissenbach (Hademstorf) für den SV Jeversen im Wettbewerb KK-60-Schuss liegend und siegten ganz souverän. Zudem starteten weitere Nachwuchsschützen aus Jeversen in München und überzeugten dort mit Spitzenleistungen.

In der Geschichte des Schützenvereins Jeversen, gegründet 1907, ist es noch nie vorgekommen, das neun Schützen an der Deutschen Meisterschaft teilnahmen: Auch Svenja Behrens, Maximilian Fischer, Anika Habel, Eike Pröhl und Louis Schrader (Wolthausen) gingen in München für Jeversen an den Start. „So erfolgreich waren wir noch nie“, stellte der Vereinsvorsitzende Peter Kramer jetzt fest, als er in der Jahreshauptversammlung auf das Sportjahr 2013 zurückblickte.

Auch die Landesmeisterschaften in Hannover sahen überglückliche Sieger aus Jeversen: Zwei Landesmeistertitel, ein Vizelandesmeistertitel und ein dritter Platz wurden errungen. Nicht minder erfolgreich waren die Schützen aus Jeversen bei den Kreismeisterschaften. Hier reichte es achtmal für Platz eins, sechsmal für Platz zwei und viermal für Platz drei.

Einer der erfolgreichsten Schützen aus Jeversen war Maximilian Fischer, der nicht nur auf der Deutschen Meisterschaft mit 556 Ring im KK-Dreistellungskampf-Schießen eine persönliche Bestleistung erreichte, sondern auch als Sieger von der Landesmeisterschaft und dreifacher Sieger von der Kreismeisterschaft zurückkehrte. Ebenso konnte Eike Pröhl auf der Deutschen Meisterschaft in München seine persönliche Bestleistung in KK Dreistellungskampf schießen. Anika Habel und Svenja Behrens waren stolz, es im Trainingsjahr bis zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft gebracht zu haben.

Zweifacher Landesmeister und zweifacher Kreismeister wurde im Luftgewehrschießen Louis Schrader.. Zudem errang er mit der Mannschaft jeweils den dritten Platz in LG und LG 3 x 20. Zweifache Kreismeister mit dem Luftgewehr wurden auch Anika Habel und Florian Wernicke. Henner Pröhl und Charlene Lichtblau stiegen je einmal bei der Kreismeisterschaft aufs Siegerpodest.

Die Leistungen der jüngsten Sportler im SV-Jeversen können sich ebenfalls sehen lassen. Johanna Müller, Saskia Prinz, Kaya Schmoll und Moritz Mende nahmen an der Landesmeisterschaft teil. Johanna Müller siegte bei der Kreismeisterschaft, Saskia Prinz kam hier auf einen zweiten Platz.

Junioren aus Jeversen sind aufgrund ihrer guten Ergebnisse bei den jüngsten Rundenwettkämpfen bereits als Mannschaft in der Kreisliga gestartet (durch Antrag beim KSV Celle). Dort haben sie den dritten Platz belegt mit nur einem Ring hinter dem zweiten Platz und so nur ganz knapp den Aufstieg in die Bezirksliga verpasst. Zu der Mannschaft gehören: Charlene Lichtblau, Isabel Habel, Svenja Behrens, Eike Pröhl und Marcel Schrader.

Uwe Schrader teilte der Mitgliederversammlung mit, künftig nur noch als Trainer für einige der jüngsten Jeverser Jungschützen zur Verfügung zu stehen. Deshalb wurde Peter Kramer für eine Übergangszeit zum neuen Schießsportleiter gewählt. Neuer stellvertretender Vorsitzender des SV Jeversen ist Ulrich Petersen, der aktuell auch als König amtiert. Die Mitgliederversammlung votiert einstimmig für ihn. (cz)

Von Eingesandt