Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Warmes Wasser im Wietzer Freibad
Celler Land Wietze Warmes Wasser im Wietzer Freibad
16:31 12.07.2017
Bei angenehmen 24 Grad Wassertemperatur lässt es sich auch prima an kalten Tagen draußen schwimmen.  Quelle: David Borghoff
Wietze

Im Freibad suchen die Menschen Abkühlung. Doch zu kalt sollte das Wasser auch nicht sein, wissen die Schwimmmeister Uwe Ronge und Daniel Quader vom Freibad Wietze. Ansonsten kämen keine Badegäste. Darum freuen sie sich jetzt umso mehr, dass das Badewasser in ihrem Außenbecken nun auf eine Temperatur zwischen 24 und 25 Grad erhitzt wird. „Das ist für die Gäste viel angenehmer“, sagt Ronge. Andere Bäder hätten im Schnitt nur 22 bis maximal 24 Grad zu bieten. Doch durch die abgeschlossenen Sanierungsarbeiten im Freibad-Bereich kann das Wasser jetzt bereits ab 6 Uhr auf angenehme Schwimmtemperatur erwärmt werden. Dafür sorgen die neu installierten Wärmeabsorber, die die Energie der Sonnenstrahlen speichern und abgeben können.

Darüber dürfte sich so mancher Frühschwimmer freuen. Denn in Wietze war das Wasser lange Zeit im Schnitt nur 21 Grad warm. Für manchen viel zu kalt, sagen Ursula Kisters und Ginter Becker. Die beiden Wietzer gehen regelmäßig zusammen mit anderen Senioren ins Schwimmbad. „Viele sind bei den frischen Temperaturen nicht gekommen“, sagt Kisters. Sie selbst habe sich schon über den neuen Schwimmkomfort gewundert und natürlich auch gefreut. „Als wir neulich wieder zum Schwimmen kamen, waren wir sehr überrascht. Wir hatten gedacht, das Wasser sei viel kälter.“

Die Neuerung macht das Schwimmen gleich viel angenehmer. Das findet auch der 26-jährige Andre aus Wietze. „Die Temperatur ist so richtig gut – zum Schwimmen optimal.“

Die Schwimmmeister freuen sich über die positive Rückmeldung und hoffen auf mehr Badegäste, wenn sich die Neuerungen herumsprechen. Bis zum September sollen dann auch die Arbeiten am Hallenbad abgeschlossen sein, sodass Wasserratten dann sowohl drinnen als auch draußen auf ihre Kosten kommen.