Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Wietze berät über Schlachthof-Pläne
Celler Land Wietze Wietze berät über Schlachthof-Pläne
16:54 21.11.2014
Von Simon Ziegler
Wietze

Der Schlachthof hat den Antrag gestellt, das Plangebiet des Bebauungsplanes durch die Aufstellung eines eigenständigen Bebauungsplanes nach Süden zu erweitern. Es handelt sich um Flächen, die von Rothkötter bereits als Optionsflächen erworben wurden, so die Gemeinde.

Die Produktvielfalt für Hähnchenprodukte habe nach Darstellung des Unternehmens seit der Inbetriebnahme des Geflügelschlachthofes im Jahr 2011 deutlich zugenommen. Es gebe mehrere neue Produkte. Die Herstellung dieser Hähnchenprodukte stelle sowohl im Bereich der Produktion als auch im Bereich der Verpackung und im Versand größere Raumanforderungen. Somit benötige die Celler Land Frischgeflügel GmbH mehr Platz. Klußmann stellt klar, dass der B-Plan Trannberg-Mitte nichts mit der Errichtung einer möglichen zweiten Schlachtlinie zu tun habe. Diese ist längst genehmigt, bislang läuft das Unternehmen aber auf einer Linie. Klußmann: "Ich habe keine Kenntnis davon, dass es Pläne für eine zweite Schlachtlinie gibt."

Außerdem geht es im Ausschuss um den Bebauungsplan Trannberg-Süd. Dabei sollen die rechtlichen Rahmenbedingungen zur möglichen Ansiedlung Lebensmittel herstellender und verarbeitender Betriebe geschaffen werden. Konkrete Pläne zur Ansiedlung einer Firma gebe es aber nicht, sagte Klußmann. Das Gebiet liegt südlich des Schlachthofes. Die Sitzung beginnt am Donnerstag um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Hornbostel.