Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Wietze Wietze im weihnachtlichen Gewand
Celler Land Wietze Wietze im weihnachtlichen Gewand
16:12 02.12.2013
Mützen und Schals schmücken seit Sonnabend das Ortsbild von Hornbostel. Quelle: Gert Neumann
Wietze

„Warum den Teppich komplett wegwerfen, wenn man so schöne rote Weihnachtssterne daraus fertigen kann“, sagte sich Taxiunternehmerin Heidemarie Schanz und griff spontan zur Schere. Es entstanden Sterne, die seitdem ihren festen Platz am großen Christbaum der Gemeinde vor dem Rathaus haben. "Am Sonntag haben wir sie wieder angebracht. Das sieht wirklich gut aus", freut sich Schanz.

Das aber war ihr nicht genug. „Es gibt so viele Ideen, die mir durch den Kopf schwirren, wie man unseren Ort liebenswerter machen kann“, sagt sie und wurde aktiv. „Im Zuge der Umgestaltung der Bundesstraße 214 durch Wietze wurden zahlreiche Begrenzungspfähle gesetzt. Eigentlich hässliche Teile“, dachte sie und folgerte „wenn man eine Weihnachtsmütze drauf stülpen würde, sähe das doch alles besser aus“.

Gesagt, getan. Die Unternehmerin kaufte 200 Knäuel Wolle ein und los ging es. 140 Mützen entstanden im Laufe des Jahres 2012 so ganz nebenbei. Und die sahen gerade nach dem Schneefall am Straßenrand super aus. In diesem Jahr fand Schanz in Gertrud Lüßmann eine fleißige Mitstrickerin. 172 Mützen und 80 weiß-rote Schals entstanden unter den Händen des fleißigen Duos.

Am Sonnabend wurden der Ortsteil Hornbostel und die Wietzer Ortsdurchfahrt von der Schule bis zur Tankstelle prächtig dekoriert. Eine Arbeit, die sich Gertrud Lüßmann, Kathrin Kolterjahn, Barbara Schmoll und Helga Böttcher teilten.

Von Gert Neumann