Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen „Alaaf und helau“: 150 Kinder feiern in Winsen
Celler Land Winsen „Alaaf und helau“: 150 Kinder feiern in Winsen
17:16 20.02.2012
Rosenmontagsumzug Quelle: Lothar H. Bluhm
Winsen (Aller)

Piraten und Seeräuber wetzten ihre Säbel und richteten ihre Augenklappen. Leoparden, Tiger und Löwen waren ebenso friedfertig dabei wie Zauberer oder Magiere. Und die Cowboys und Indianer ritten friedlich nebeneinander. „Komm hol dein Lasso raus…“, dröhnte es aus den Lautsprecherboxen am Rathaus, als der lange Zug von der Poststraße einbog. „Winsen alaaf und helau“, riefen sich die Jecken auf dem Rathausplatz zu, wo sie von Bürgermeister Dirk Oelmann empfangen wurden. Als Hippie kostümiert begrüßte er das Prinzenpaar Linus de Fockert und Lana Marwede, die im Kindergarten Allerstraße von den Kindern gewählt wurden. Jetzt konnten sie von körbeweise Süßigkeiten an die Narren verteilen, wobei Linus und Lana auch gern selbst einige Gummibären für sich behalten hätten, wie sie mit vorsichtigem Kopfnicken andeuteten.

Es war jetzt schon zum neunten Mal, dass sich die Winser Kindergärten zu dem Rosenmontagsumzug formierten und gemeinsam durch die Gemeinde winkten. Begrüßt wurde von den Winser Narren auch, dass sich Leichtmatrose Hein Blöd und die verwegene Seeräuberbraut dem Umzug anschlossen – als kirchlicher Beistand, der auch für angenehme Temperaturen sorgte. „Darum haben wir heute auch schönes Wetter“, hieß es von den Verantwortlichen mit leichtem Augenzwinkern.

Von Lothar H. Bluhm